Weltumrundung mit PlanetSolar

Ein Schweizer und ein Franzose wollen auf einem solarbetriebenen Trimaran um den Globus schippern

Raphaël Domjan und Gérard d'Aboville heißen die beiden Visionäre, die 2010 zu einer Ost-West-Weltumrundung aufbrechen wollen und zwar mit dem weltweit größten solarbetriebenen Boot, einem 30 Meter langen, futuristisch anmutenden Trimaran. Das lautlose und umweltfreundliche Schiff, das über 470 Quadratmeter photovoltaische Solarmodule verfügt, wird mit einer Geschwindigkeit von 10 Knoten unterwegs sein, eine norddeutsche Werft soll es bauen. Die Route führt zuerst über den Atlantik, dann durch den Panamakanal in den Pazifik und von dort via Indischen Ozean und Suezkanal wieder zurück ins Mittelmeer.
Parallel zur Weltumrundung gibt es eine Wanderausstellung, das PlanetSolar-Dorf. Sie startet 2009 in der Schweiz, wird in Europa auf Tournee gehen und dann das Solarboot in die Etappenhäfen folgen.
Das Budget für dieses Projekt: 20 Millionen Franken. Der Großteil ist bereits finanziert, die Sponsorensuche aber noch nicht abgeschlossen.
www.planetsolar.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Motoryachten
Absolute 50 Fly

Baotic lädt zu Absolute Testtagen

Von 21. bis 22. April kann man die Absolute 45 Fly, 50Fly und 60 Fly vor Trogir testfahren

Ressort News Motoryachten

Design-Preis für Frauscher

Die Frauscher 1414 Demon gewinnt den German Design Award 2018

Ressort News Motoryachten

EPY 2018: Die besten Fünf

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest

Ressort News Motoryachten

Superyacht GTT 115

Hybrid-Modell von Dynamiq und Studio F. A. Porsche feiert in Monaco Weltpremiere

Ressort News Motoryachten

Weltpremiere 858 Fantom Air

Frauscher zeigt in Cannes den Design-Klassiker als luxuriöse Air-Variante

Ressort News Motoryachten

Testwochenende in Linz

Aktuelle Modelle von Sea Ray, Boston Whaler und Invictus zum Probefahren