Abgestürzt!

Thomas Zajac nach schwerem Unfall in der Kletterhalle im Gipskorsett

Nach Absturz schwer verletzt: ÖSV-Segler Thomas Zajac

Nach Absturz schwer verletzt: ÖSV-Segler Thomas Zajac

Aus einer Höhe von 14 Metern ungebremst in die Tiefe – ein Alptraum wurde letzte Woche für ÖSV-Kadersegler Thomas Zajac Wirklichkeit. Er stürzte in der Kagraner Kletterhalle ab und brach sich dabei den ersten und zweiten Lendenwirbel. Eine schlimme Sache, die den sympathischen Wiener für Monate außer Gefecht setzt – aber es hätte noch weit schlimmer kommen können. Nur seine austrainierte Rumpfmuskulatur, da sind sich die behandelnden Ärzte einig, hat den 23-jährigen Zajac vor Rollstuhl oder gar Tod bewahrt.
Nun heißt es Geduld haben und dann an der Rehab arbeiten – auch wenn 49er und RC 44 derzeit in weite Ferne gerückt sind, aufgeben will der ehrgeizige Zajac seine Ziele nicht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Für immer jung

Am Bodensee ist mit der 8mR Bera eine Olympiasiegerin zu Hause, die heuer ihren hundertsten Geburtstag ...

Ressort News

Meyer Bootswerft

Seit 160 Jahren werden in Aggsbach Markt an der Donau Boote gebaut, gewartet und verkauft. Die jüngste und ...

Ressort News

Für jeden Geschmack

Unter dem Kürzel FVG Marinas machen zwanzig italienische Anlagen an der Oberen Adria gemeinsame Sache. ...

Ressort News

Unerwarteter Ritterschlag

Dem Wiener Thomas Müller-Uri wurde vor Cádiz nicht nur die Möglichkeit geboten, auf einem foilenden ...

Ressort News

Hinein ins Vergnügen!

Foilen liegt voll im Trend. Wir waren im Sportcamp Raudaschl am Wolfgangsee und haben nachgefragt, welche ...

Ressort News

Klein, aber oho

An einem Elektroaußenborder kommt auf heimischen Seen kein Segler, Angler oder Freizeitkapitän vorbei. Wir ...