Abgestürzt!

Thomas Zajac nach schwerem Unfall in der Kletterhalle im Gipskorsett

Nach Absturz schwer verletzt: ÖSV-Segler Thomas Zajac

Nach Absturz schwer verletzt: ÖSV-Segler Thomas Zajac

Aus einer Höhe von 14 Metern ungebremst in die Tiefe – ein Alptraum wurde letzte Woche für ÖSV-Kadersegler Thomas Zajac Wirklichkeit. Er stürzte in der Kagraner Kletterhalle ab und brach sich dabei den ersten und zweiten Lendenwirbel. Eine schlimme Sache, die den sympathischen Wiener für Monate außer Gefecht setzt – aber es hätte noch weit schlimmer kommen können. Nur seine austrainierte Rumpfmuskulatur, da sind sich die behandelnden Ärzte einig, hat den 23-jährigen Zajac vor Rollstuhl oder gar Tod bewahrt.
Nun heißt es Geduld haben und dann an der Rehab arbeiten – auch wenn 49er und RC 44 derzeit in weite Ferne gerückt sind, aufgeben will der ehrgeizige Zajac seine Ziele nicht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...