Aktive World Peace Fleet

Die sozialpädagogische Initiative nahm erstmals Flüchtlingskinder an Bord

Mehr zum Thema: Charity
Aktive World Peace Fleet

Bei der dritten Friedensflotte Italien des Vereins World Peace Fleet, die dieser Tage zu Ende ging, waren neben österreichischen und deutschen Kindern und Jugendlichen, die es im Leben nicht leicht haben, erstmals junge Flüchtlinge aus Syrien und Somalia an Bord. Im Bild zu sehen ist Khalid aus Mogadischu/Somalia (2. v.R.), der einen großen Traum hat: Er möchte Psychologie studieren und später ehrenamtlich beim Verein World Peace Fleet mitarbeiten.
Gemeinsam segelte das Team von Triest nach Venedig und zurück. Im Rahmen der spannenden Projektwoche wurden ganz von selbst und ohne erhobenen Zeigefinger Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein trainiert – und überdies war Gelegenheit, Vorurteile über Bord zu werfen und ungewöhnliche Freundschaften zu schließen. Der Verein World Peace Fleet will Kinder-Friedensflotten in aller Welt gründen und ist neben Italien bereits in Griechenland und an der Ostsee aktiv.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Boot Tulln ist abgesagt

Auch 2022 wird die Austrian Boat Show nicht stattfinden – die aktuelle Lage rund um die Pandemie macht es ...

Ressort News

Wind, Sonne, Meer

Auf eigenem Kiel will der Oberösterreicher Michael Puttinger Afrika umrunden und hat die erste Hälfte ...

Ressort News

Tradition und Moderne

In vielen nautischen Betrieben des Landes ist die nächste Generation Teil der Crew oder steht bereits in ...

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...