Aktive World Peace Fleet

Die sozialpädagogische Initiative nahm erstmals Flüchtlingskinder an Bord

Mehr zum Thema: Charity
Aktive World Peace Fleet

Bei der dritten Friedensflotte Italien des Vereins World Peace Fleet, die dieser Tage zu Ende ging, waren neben österreichischen und deutschen Kindern und Jugendlichen, die es im Leben nicht leicht haben, erstmals junge Flüchtlinge aus Syrien und Somalia an Bord. Im Bild zu sehen ist Khalid aus Mogadischu/Somalia (2. v.R.), der einen großen Traum hat: Er möchte Psychologie studieren und später ehrenamtlich beim Verein World Peace Fleet mitarbeiten.
Gemeinsam segelte das Team von Triest nach Venedig und zurück. Im Rahmen der spannenden Projektwoche wurden ganz von selbst und ohne erhobenen Zeigefinger Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein trainiert – und überdies war Gelegenheit, Vorurteile über Bord zu werfen und ungewöhnliche Freundschaften zu schließen. Der Verein World Peace Fleet will Kinder-Friedensflotten in aller Welt gründen und ist neben Italien bereits in Griechenland und an der Ostsee aktiv.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Das Glück der kleinen Dinge

Ohne es geplant zu haben, stromerten die Seenomaden wochenlang die kanadische Westküste entlang durch ...

Ressort News

Ambitionierte Pläne

Nach dem neuerlichen Scheitern seines Projekts AntArcticLab im vergangenen August ist es ruhig um Norbert ...

Ressort News

Ein Abenteuer kommt selten allein

Beim Vegvisir, einer Langstrecken-Regatta durch die dänische Inselwelt, kämpfen Solosegler und ...

Ressort News

Geistreiches Vergnügen

Die Sea Cloud Spirit ist seit letztem Herbst das Flaggschiff der gleichnamigen Reederei. Judith ...

Ressort News

Gekonnter Wechselschritt

Sanlorenzo baut nicht nur exquisite Superyachten, sondern engagiert sich auch in der Kunstszene und hat ...

Ressort News

Für immer jung

Am Bodensee ist mit der 8mR Bera eine Olympiasiegerin zu Hause, die heuer ihren hundertsten Geburtstag ...