Diverses auf der Donau

Am 18. April startet eine abwechslungsreiche Saison mit der MS Kaiserin Elisabeth

Mit dem Schiff über die Donau – wer das Wasser liebt, wird daran seine Freude haben. Die 2010 generalrenovierte und neu in Dienst gestellte Kaiserin Elisabeth, ein Ausflugsschiff der Donau Touristik, ist ab 18. April im Einsatz, und zwar mit einem variantenreichen Programm. Unser Liebling: Der "Bier-Törn", bei dem sich alles um das – laut Aussendung – "gesündeste Getränk der Welt" dreht …

Wien – Bratislava – Wien
Von der Abfahrtsstelle Wien-Nußdorf geht es direkt ins Zentrum nach Bratislava, ein Stadtrundgang wird vor Ort angeboten. Auf der Rückfahrt gibt es ein Vier-Gang-Wahlmenü mit Happy Hour, bevor die Passagiere gegen 22 Uhr wieder Wien erreichen. ?Das Angebot: Ab 40 Euro pro Person (inkl. Frühstück und 4-Gang-Wahlmenü und einem alkoholfreien Getränk. Termine: Jeden Sonntag, Montag und Dienstag während der ganzen Saison (18. April bis 24. Oktober) und zusätzlich jeden Mittwoch und Donnerstag von 29. April bis 23. Juni sowie von 31. August bis 26. Oktober.

NÖ Landesausstellung Hainburg
Von der Schiffsstation Wien-Nußdorf aus erreicht man Hainburg und damit die niederösterreichische Landesausstellung „Erobern, entdecken, erleben“ in der Kulturfabrik Hainburg am späten Vormittag. Diese ist nur 250 Meter von der Anlegestelle der MS Kaiserin Elisabeth entfernt. Am frühen Abend geht es zurück nach Wien.?Das Angebot: 45 Euro pro Person (inkl. Frühstück und 4-Gang-Wahlmenü), Termine: Jeden Sonntag, Montag und Dienstag während der ganzen Saison (18. April bis 24. Oktober) und zusätzlich jeden Mittwoch und Donnerstag von 29. April bis 23. Juni sowie von 31. August bis 26. Oktober.

Ausflug in die Wachau?
Von Wien aus gleitet man mit der MS Kaiserin Elisabeth direkt in die Wachau mit ihren lieblichen Weinhängen – Aussteigen ist wahlweise in Tulln, Krems, Dürnstein oder Weißenkirchen möglich, kulinarisch werden die Passagiere den ganzen Tag über verwöhnt.?Das Angebot: 41,50 Euro pro Person (inkl. Frühstück, 3-Gang-Mittagsmenü und 2-Gang-Abendmenü), Termine: Jeden Samstag von 30. April bis inkl. 8 Oktober und zusätzlich jeden Freitag von 29. April bis inkl. 7. Oktober (außer Juli-August).

Die klassische Donaureise: Passau – Linz – Wien
Der Abschnitt zwischen Passau und Wien hat eine Länge von 297 km und gilt als einer der schönsten im gesamten Flusslauf der Donau. Zwei Routen sind als Tagesausflug wählbar: Passau – Linz mit Halt und Programm in Engelhartszell und Obermühl und Linz – Wien mit Ausstieg und Programm in Grein und Dürnstein. Die gesamte Strecke ist ab 179 Euro als Kurzurlaub mit einer Übernachtung in Linz buchbar, auch Teilstrecken stromaufwärts von Wien nach Passau sind möglich und vor allem bei Radurlaubern beliebt, die die gefahrene Strecke noch einmal per Schiff Revue passieren lassen.?Das Angebot: Preis ab 9 Euro pro Person, je nach Teilstrecke; Termine Passau – Linz: Jeden Donnerstag von 30. Juni bis 25. August, Termine Linz – Wien: Jeden Freitag von 1. Juli bis 26. August.

Städtereise per Schiff: Wien – Bratislava – Budapest
Von Wien aus geht es über einen Stop in Bratislava mit Stadtrundgang sowie in Esztergom mit Domführung weiter bis in die Hauptstadt Ungarns. Live-Musik sowie Frühstück, Mittags-, Kuchen- und Gulaschbuffet sind im Reisepreis von 112 Euro inkludiert. ?Das Angebot: mit 2 x Ü/F im 4****Hotel in Budapest, Transfer Schiff/Hotel und Rückfahrt per Bahn nach Wien kostet inkl. Schifffahrt € 199,-. Termine: 20. Mai, 2. Juni und 2. September

Gourmetschiff mit Vier-Hauben-Koch
Küchenmeister Helmut Österreicher kredenzt im Mai an Bord ein exquisites Fünf-Gang-Menü. Der Küchenchef – Österreichs höchst dekorierter Koch, u. a. von der EU in Brüssel mit dem ‚Prix Culinaire des régions Européens’ ausgezeichnet – serviert seinen Gästen eine exquisite Menüfolge: Nach frischem Gabelbissen mit warmen Wachtelspiegelei und Schweinsbackerlsulz geht es weiter mit Seesaibling mit geschmorten Radieschen und Spinatpolenta. Das Hauptgericht ist Kalbsrückensteak mit Nusskruste auf Erbsen-Karottengemüse mit Kapern, zu guter letzt gibt es als Dessert Malakoff-Rhabarbar-Erdbeerdessert sowie ein ausgewähltes Käsebuffet. Die Weinzusammenstellung lässt ebenfalls keine Wünsche offen: Aperitif am Freideck mit dem Spitzen-Champagner Jean Vesselle Brut Reserve, Menübegleitung mit vier Sorten Weiß- und Rotweinen des renommierten Weinguts Waldschütz aus dem Strassertal am Kamp sowie als Abschluss ein Glas Chateau Figeac, beste Lagen im St. Emilion. Letzteres zählt zu den führenden Weingütern Frankreichs; präsentiert wird der Jahrhundert-Jahrgang 2000. Diesen erlesenen Wein sollte man ganz bewusst genießen, schließlich liegt der Preis pro Flasche in manchen Restaurants im vierstelligen Eurobereich.
Das Angebot: Schiffsrundfahrt durch Wien, 5-Gang-Menü von Helmut Österreicher, Champagner, Weinbegleitung und Live-Klaviermusik ab 85 Euro. Termine: Sa, 7. Mai; Fr, 13. Mai; Fr, 27. Mai jeweils ab 18.30 Uhr.

Schwechater Bierkulinarium
August Eckert, der seit Jahrzehnten bei der Brau-Union als Qualitätschef im Bereich Gastronomie verantwortlich zeichnet, plaudert aus der Schule des Braumeisters. Beim unterhaltsamen Abend über das „gesündeste Getränk der Welt“ dürfen sieben Biersorten ausgiebig verkostet werden: Heineken, Schwechater Leichtbier, Schwechater Zwickl, Weißbier, naturtrübes Weißbier, Zipfer Urtyp und Gösser Stiftsbier. Fünf Kisten des edlen Schwechater-Zwickl-Biers werden zudem unter den Gästen verlost. Das viergängige Menü, das mit einem musikalischen Empfang in Tulln ergänzt wird, ist bestens auf die Bierbegleitung abgestimmt.
Das Angebot: Schifffahrt Wien-Tulln-Wien, Vier-Gang-Wahlmenü, 7 Sorten Bier, Moderation „Unser Bier“, Live-Musik, Empfang in Tulln, Bustransfer zur U4 um 38 Euro. Termine: Fr, 30. September; Do, 6. Oktober; Di, 25. Oktober jeweils ab 17.30 Uhr.

Weinkulinarium
In Zusammenarbeit mit der Österreich Wein Marketing GmbH Wien sind zwei Winzer eingeladen, ihre Spitzenweine dem interessierten Publikum zu präsentieren, ein weiterer Winzer heißt die Gäste beim Landgang in Tulln willkommen. Diese Sommerabendfahrt beginnt mit einem Sektempfang am Freideck gefolgt von einem Vier-Gang-Menü mit Vorspeisenbuffet (dazu zwei Sorten Weißwein) und Hauptgang nach Wahl (dazu zwei Sorten Weiß- und Roséweine). Beim anschließenden Landgang in Tulln werden die Gäste mit Musik, einer Tanzeinlage und niederösterreichischer Sekt empfangen bevor auf der Rückfahrt das Dessert- und Käsebuffet eröffnet wird (dazu drei Sorten Rotwein). Bei der Fahrt haben die Passagiere die Möglichkeit, mit den Winzern ins Gespräch zu kommen. Zum internationalen Vergleich wird noch ein Glas Bordeaux-Superièure Chateau de Ricaud, Jahrgang 2004 offeriert.
Das Angebot: Schifffahrt Wien-Tulln-Wien, Vier-Gang-Wahlmenü, 8 Gläser 1/16 l Wein, 1 Glas Sekt, Live-Musik, Empfang in Tulln, um 38 Euro. Termine: Fr, 10. Juni; Mo, 11. Juli; Fr, 30. September jeweils ab 17.30 Uhr.

www.donaureisen.at

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...