Antikes Schiff wird restauriert

In Portsmouth wird gerade das am besten erhaltene Schiff aus dem Alten Griechenland restauriert

Rund 2.500 Jahre hat das 60 Fuß lange Handelsschiff auf dem Buckel, schätzen die Archäologen, die es 1988 in einer Tiefe von 5 Metern im Schlamm vor der Küste Siziliens entdeckten. Vermutlich war es irgendwann zwischen 500 und 430 vor Christus unterwegs nach Gela, einer griechischen Kolonie, als es während eines Sturms sank. Erst 2004 konnten die insgesamt 700 aufgeweichten Holzteile geborgen werden, danach wurden sie vier Jahre lang in Paraffin eingelegt um sie zu konservieren, danach in einer riesigen Vakuum-Kammer trockengefroren. Nun sind sie soweit, dass man sie wieder zusammenfügen kann, und das sollen Spezialisten in Portsmouth erledigen. Stark!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Ahoi & Om

Yoga und Segeln passen besser zusammen als man denkt – das beweist ein Kombi-Törn, der von einem ...

Ressort News

Alternative Stromversorgung

Mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Brennstoffzelle kann man auf einer Yacht selbst Strom erzeugen

Ressort News

„Unsere Grenzen haben sich verschoben!“

Die oberösterreichischen Blauwassersegler Claudia und Jürgen Kirchberger über Frostbiss an den Fingern, ...

Ressort News

Spann deine Schwingen

Hans Spitzauer hat seiner Lago 26 tatsächlich Foils verpasst. Die ersten Segelversuche der Baunummer 1 ...

Ressort News

Der Staatsanwalt segelt mit

Warum eine Rechtsschutz-Versicherung für Charterskipper und Yacht-Eigner immer wichtiger wird

Ressort News

Grab-Bag für Fahrtensegler

Ein Schiff aufzugeben sollte im Seenotfall immer die letzte Option sein. Bleibt der Crew jedoch nichts ...