Antikes Schiff wird restauriert

In Portsmouth wird gerade das am besten erhaltene Schiff aus dem Alten Griechenland restauriert

Rund 2.500 Jahre hat das 60 Fuß lange Handelsschiff auf dem Buckel, schätzen die Archäologen, die es 1988 in einer Tiefe von 5 Metern im Schlamm vor der Küste Siziliens entdeckten. Vermutlich war es irgendwann zwischen 500 und 430 vor Christus unterwegs nach Gela, einer griechischen Kolonie, als es während eines Sturms sank. Erst 2004 konnten die insgesamt 700 aufgeweichten Holzteile geborgen werden, danach wurden sie vier Jahre lang in Paraffin eingelegt um sie zu konservieren, danach in einer riesigen Vakuum-Kammer trockengefroren. Nun sind sie soweit, dass man sie wieder zusammenfügen kann, und das sollen Spezialisten in Portsmouth erledigen. Stark!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Auf einer Linie

Welche Parameter bei der Auswahl eines Ladegeräts zu berücksichtigen sind und wie sich mit Ladegeräten mit ...

Ressort News

Größenordnung

Welcher Elektromotor passt zu welchem Boot? Die richtige Antwort hängt von vielen Faktoren ab

Ressort News

Frühe Bindung

Mayer Yachten feiert heuer 40-jähriges Jubiläum. Die Geschichte des Unternehmens ist eng verknüpft mit dem ...

Ressort News

Starke Ansage

Auf ihrer Langfahrt lernten Gerlinde Sailer und Gunther Redondo eine Reihe beeindruckender Skipperinnen ...

Ressort News

Maritime Kunst

Irene Maria Ganser zeigt in einer Hietzinger Galerie ihre vom Segelsport inspirierten Werke

Ressort News

Gewinnspiel ist entschieden!

Glücklicher neuer Yachtrevue-Abonnent darf sich über eine wertvolle Uhr freuen