Antikes Schiff wird restauriert

In Portsmouth wird gerade das am besten erhaltene Schiff aus dem Alten Griechenland restauriert

Rund 2.500 Jahre hat das 60 Fuß lange Handelsschiff auf dem Buckel, schätzen die Archäologen, die es 1988 in einer Tiefe von 5 Metern im Schlamm vor der Küste Siziliens entdeckten. Vermutlich war es irgendwann zwischen 500 und 430 vor Christus unterwegs nach Gela, einer griechischen Kolonie, als es während eines Sturms sank. Erst 2004 konnten die insgesamt 700 aufgeweichten Holzteile geborgen werden, danach wurden sie vier Jahre lang in Paraffin eingelegt um sie zu konservieren, danach in einer riesigen Vakuum-Kammer trockengefroren. Nun sind sie soweit, dass man sie wieder zusammenfügen kann, und das sollen Spezialisten in Portsmouth erledigen. Stark!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Fährten in die Vergangenheit

Hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs brachte der YC Braunau Simbach eine elfteilige, historisch ...

Ressort News

Trauer um einen Visionär

Firmengründer Josef Meltl verstarb am 16. Jänner überraschend im Alter von 79 Jahren

Ressort News

Frohes Neues Jahr!

Die Redaktion der Yachtrevue wünscht eine erfolgreiche Wassersport-Saison 2018

Ressort News
 

Frohe Weihnachten!

Die Redaktion der Yachtrevue wünscht erholsame Feiertage und ein friedvolles Weihnachtsfest

Ressort News

Träume in Trümmern

Seit 17 Jahren segelt ein Schweizer Paar mit immer größer werdender Familie um die Welt. Doch nun könnte ...

Ressort News

Gesund gewachsen

Vor 40 Jahren wurde das Unternehmen Master Yachting gegründet, das heute zu einem der erfolgreichsten im ...