Ben Ainslie unter der Tower Bridge

Superstar Ben Ainslie segelte anlässlich einer Feier unter der Tower Bridge durch

Großbritannien war die Segelnation Nummer 1 bei den Olympischen Spielen in Qingdao, und Ben Ainslie mit seiner dritten Goldenen der alles überstrahlende Star. Nun bat man den Ausnahmekönner zu einer offiziellen Feier, wobei Anslie standesgemäß anreiste – per Boot nämlich. Er segelte, beklatscht von zahlreichen Schaulustigen, auf einem Extreme 40 Kat unter der Tower Bridge durch.
„Die dritte Goldmedaille war vielleicht meine schönste“, gab er danach zu Protokoll, „denn die Erwartungen waren sehr hoch geschraubt und die Bedingungen sehr schwierig. Als ich den Sieg im Kasten hatte, habe ich mich extrem erleichtert gefühlt.“
Nun freut sich Ben Ainslie auf die Herausforderungen, die der America’s Cup für ihn bereithält, er ist ja als Steuermann für das britische Team Origin nominiert. Das Finn-Segeln wird er aber deswegen nicht aufgeben. Bei den Heim-Spielen 2012 in Weymouth will Anslie wieder dabei sein – und vor heimischem Publikum zum vierten Mal Gold holen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gewinnspiel ist entschieden!

Glücklicher neuer Yachtrevue-Abonnent darf sich über eine wertvolle Uhr freuen

Ressort News
PDF-Download

Tierisches Vergnügen

Mit Hund in See stechen? Das kann blendend funktionieren, sofern Skipper und Vierbeiner entsprechend ...

Ressort News

O More Mati 2018

Heuer läuft zum zweiten Mal die von Living Ocean und Pitter Yachcharter initiierte Müllsammelaktion an

Ressort News

Guter Geschmack

Buchempfehlung: Kulinarischer Reiseführer für die Insel Vis von Thomas Schedina

Ressort News

Kunst des Zuhörens

Bei einem Segeltörn durch das hochsommerliche Mitteldalmatien suchte Katharina Fröschl-Roßboth bewusst den ...

Ressort News

Teuerungswelle

Kroatien: Die drastische Erhöhung der Aufenthaltsgebühr entrüstet die Eigner, Details zur Umsetzung sind ...