Zu viel gewollt

Bernt Lüchtenborg muss seine doppelte Weltumsegelung abbrechen - mit Video!

Mehr zum Thema: Bernt Lüchtenborg
Da war er noch guter Dinge ¿

Da war er noch guter Dinge ¿

Bescheiden war das Projekt nicht gerade: Zwei Mal wollte der Deutsche Bernt Lüchtenborg um die Welt segeln, alleine und nonstop, einmal mit, einmal gegen den Strom – wir berichteten hier.

Ende Juni war der 55-Jährige auf seiner 16 Meter langen Alu-Yacht Horizons losgesegelt – nun, nach nicht einmal fünf Monaten, ist das Projekt gescheitert. Die Horizons erlitt nach einer Kollision mit einem unbekannten Gegenstand (laut Skipper vermutlich ein schlafender Wal) einen schweren Ruderschaden und trieb in Folge manövrierunfähig im Pazifik südlich von Neuseeland. Lüchtenborg setzte schließlich einen Notruf ab und wurde von einem Kreuzfahrtschiff abgeborgen. Seine Yacht ließ er auf offener See zurück. Der neuseeländische Fernsehsender TVNZ hat auf seiner Website ein Video über die "Rettung" veröffentlicht, in dem Lüchtenborg auch zu Wort kommt.

In einem Mail beschreibt Lüchtenborg die Ereignisse so:

„Bin heut morgen bei 35kn Wind und 7m hohen Wellen vom Rettungsboot des Crusing Ship Seven Seas Mariner von Horizons abgeborgen worden. Die Aktion die ausschließlich meiner Sicherheit diente, geschah in Absprache mit meiner Versicherung (Panteanius) und New Zealand Rescue, die leider auf Grund der Entfernung und des schlechten Wetters nicht in der Lage war, ein Schiff zu schicken, um die manövrierunfähige Horizons in Schlepp zu nehmen. Ich werde in 2 Tagen Neuseeland erreichen und hoffe dass meine Versicherung dann ein Abschleppboot gefunden hat, mit dem ich gleich auslaufen möchte um Horizons deren Position ich kenne zu finden und zur Werft nach Neuseeland zu schleppen. Dort sollen die Schaeden repariert werden und anschliessend gehe ich wieder auf See und setze die Reise fort. Das Projekt sail2horizons ist trotz des technischen Stopps nicht beendet, sondern geht wenn auch in anderer Form weiter.“

So kann man es auch nennen …

www.sail2horizons.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Boot Tulln ist abgesagt

Auch 2022 wird die Austrian Boat Show nicht stattfinden – die aktuelle Lage rund um die Pandemie macht es ...

Ressort News

Wind, Sonne, Meer

Auf eigenem Kiel will der Oberösterreicher Michael Puttinger Afrika umrunden und hat die erste Hälfte ...

Ressort News

Tradition und Moderne

In vielen nautischen Betrieben des Landes ist die nächste Generation Teil der Crew oder steht bereits in ...

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...