Happy Birthday!

Der Finn feiert in Schweden seinen 60. Geburtstag

Seit 60 Jahren eine attraktive Klasse ¿ das Finn Dinghy

Seit 60 Jahren eine attraktive Klasse ¿ das Finn Dinghy

1949 wurde in Uppsala vom Designer Rickard Sarby eine Jolle namens Finn Dinghy vorgestellt, die dieser für die Olympischen Spiele 1952 in Helsinki entworfen hatte. Das Boot setzte sich gegen alle seine Konkurrenten durch und schrieb in Folge Erfolgsgeschichte. Der Finn gehört ohne Unterbrechung bis heute zur olympischen Riege und zählt zu den erfolgreichsten und berühmtesten Klassen aller Zeiten; eine Reihe von ganz großen Seglern wie Paul Cayard sind mit dem Finn untrennbar verbunden. Österreich holte mit Hubert Raudaschl und Wolfgang Mayrhofer zwei Mal eine olympische Silbermedaille in der Finn-Klasse.
An diesem Wochenende steigt in Uppsala die schwedische Staatsmeisterschaft, eine Regatta, die als Geburtstagsparty für den Finn gilt. 79 Teilnehmer aus 11 Nationen haben gemeldet – die größte Flotte bei einem schwedischen Finn-Event seit 18 Jahren.
Rickard Sarby selbst starb 1977, doch sein Neffe Bert Sarby und der Eigner des Finns mit Baunummer 2 werden in Uppsala erwartet. Außerdem wird der originale Finn mit der Baunummer 1 zu sehen sein.
www.finnclass.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gesund gewachsen

Vor 40 Jahren wurde das Unternehmen Master Yachting gegründet, das heute zu einem der erfolgreichsten im ...

Ressort News

Schnäppchenjagd

Das Multihull-Sailing-Center verkauft Lagerboote der Modelle Dragonfly, Astus und Windrider

Ressort News

Gegen den Strom

Der Steirer Christian Schiester ist einer der besten Extremläufer der Welt und sucht bei einer ...

Ressort News

Stimme der Vernunft

Vor 30 Jahren wurde in Tirol die Charterfirma Trend Travel & Yachting gegründet. Was mit der Leidenschaft ...

Ressort News

Idealer Rahmen

Das Österreichische Leistungssportzentrum in der Südstadt ist eine Kaderschmiede für junge Talente. Seit ...

Ressort News

Starke Bilder

Die besten Fotografen der Welt haben ihre Werke für den Mirabaud Yacht Racing Image Award eingereicht