Eisarsch-Jubiläum

Zehnte Auflage der legendären Regatta, bei der es um einen guten Zweck geht

Mehr zum Thema: Eisarsch

2. und 3. Dezember – das ist ein Datum, das rot im Kalender markiert sein sollte. Denn an diesem Wochenende findet am Attersee die traditionelle Eisarsch-Regatta statt, jenes Event, bei dem Erwachsene in Optimisten um die Wette und für einen guten Zweck segeln.
Und da es sich um die zehnte Auflage handelt, hat sich Organisatior Michael Gilhofer einiges einfallen lassen, schließlich soll das Jubiläum gebührend gefeiert werden. So wird das geheizte Festzelt neuerlich vergrößert und das Publikum nicht nur mit den bekannten kulinarischen Genüssen, sondern auch mit neuen Spezialitäten verwöhnt. Auch das musikalische Unterhaltungsprogramm wurde erweitert und hat ein echtes Highlight zu bieten, denn am Freitag wird ab ca. 19.30 Uhr die Band „Live Spirit“ und danach der "Holnstuanarmusigbigbandclub" mit ihrem Nummer-1-Hit „Vo Mello bis ge Schoppornou" dem Publikum kräftig einheizen! Am Samstag geht es mit der Coverband „Topsound-Holiday“ weiter, auch da sollte für Stimmung gesorgt sein.
Der Erlös geht wieder an das Kinderschutzzentrum Wigwam, man hofft auf einen Teilnehmerrekord; zu toppen gilt es 166 Eisärsche. Also – anmelden!
www.eisarsch.at

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...