Friendship Sommerakademie

Sommerakademie für Lebenskunst

Der Kärntner Weltumsegler und Künstler Harald Klärner, der über seine Reisen mehrfach in der Yachtrevue berichtet hat, hat sich neu orientiert: Er betreibt in seiner in Liebenfels nahe St. Veit gelegenen Galerie namens „friendShip-village of life and art“ eine Praxis für Lebenskunst mit Holz-, Kunst-, Bewegungs- sowie Selbstfindungswerkstätte.
In der im Juni beginnenden Sommerakademie bieten Klärner und seine Lebensgefährtin Cornelia Scala-Hausmann diverse Seminare an, darunter einen Kanubau-Workshop, bei dem die Teilnehmer lernen, edle kanadische Leistenkanus zu bauen. Nebenbei kann man auch einen Blick auf die beiden 15 Meter langen und 9 Meter breiten Hochsee-Katamarane werfen, die bei Klärner gerade im Entstehen sind.
Wer sich für einen Aufenthalt in diesem Village entscheidet, hat die Wahl zwischen mehreren außergewöhnlichen Unterkünften. Zur Verfügung stehen eine originale alte Bauernkeusche, eine Wassermühle, ein Hexenhäuschen, ein Lehmhaus mit Laube direkt am Teich sowie eine Almhütte am Birkenkogel. Alles ist frisch renoviert, aber im alten Stil erhalten. Tel.: 04215/2217
www.friendShip-sommerakademie.at

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Hinein ins Vergnügen!

Foilen liegt voll im Trend. Wir waren im Sportcamp Raudaschl am Wolfgangsee und haben nachgefragt, welche ...

Ressort News

Klein, aber oho

An einem Elektroaußenborder kommt auf heimischen Seen kein Segler, Angler oder Freizeitkapitän vorbei. Wir ...

Ressort News

Aus einem Holz, an einem Strang

Das Großhandelsunternehmen Allroundmarin feiert heuer sein 50-jähriges Bestandsjubiläum. Judith ...

Ressort News
PDF-Download

Mies beisammen

Wer seekrank ist, verliert den Spaß am Segeln und fällt an Bord als Crewmitglied aus. Umso wichtiger ist ...

Ressort News

Volle Ladung

Mit steigendem Wohnkomfort nimmt auch der Strombedarf an Bord zu. Der Umstieg auf Lithium-Akkus schafft ...

Ressort News

Friede, Freude, Eierkuchen

Wer seine Sprösslinge für das Segeln begeistern möchte, sollte sie behutsam in die Materie einführen und ...