Geoff Holt

Der querschnittgelähmte Geoff Holt segelte allein um die britische Insel

Geoff Holt hat als erste behinderter Mensch solo Großbritannien umrundet, ein Törn über 1.400 Meilen, den er selbst als seinen persönlichen Everest bezeichnet. Er verließ Southampton auf seinem Trimaran am 20. Mai dieses Jahres, davor gab es einen kapitalen Fehlstart, bei dem Geoff von einer Welle über Bord gespült worden war und beinahe ertrank.
Sein ursprüngliches Ziel, die Umrundung in 60 Tagen zu absolvieren, musste er ad acta legen, zu widrig waren die Bedingungen in diesem Sommer. In mehreren seiner Etappenhäfen zwang ihn das Wetter zu längeren Aufenthalten als geplant, und so dauerte es mehr als 100 Tage, bis er wieder seinen Ausgangshafen erreichte.
Geoff Holt war der jüngste Profi-Skipper in der Karibik, ehe ein Schwimmunfall ihn im Alter von 18 Jahren an den Rollstuhl fesselte. Von der Brust abwärts gelähmt, gab der heute 41-jährige nicht auf und engagierte sich im Behinderten-Segelsport, wo er bald eine Führungsrolle inne hatte.
www.personaleverest.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News
PDF-Download

Wer suchet, der findet

1989 brachen die Seenomaden Doris Renoldner und Wolfgang Slanec zu ihrer ersten Weltumsegelung auf. Ein ...

Ressort News
PDF-Download

Polieren, aber richtig

Wer das Gelcoat seiner Yacht pflegt, trägt damit auch zu deren Werterhalt bei. Eine Anleitung für den ...

Ressort News

Neuer Chef bei Bavaria

Michael Müller ist neuer CEO der Bavaria Yachtbau Gruppe

Ressort News
PDF-Download

Mercury Außenborder

Der Weltmarkführer bringt neue V6- und V8-Außenborder von 175 bis 300 PS auf den Markt. Das Besondere: Es ...

Ressort News
PDF-Download

"Jemand muss den Ball ins Rollen bringen!"

Carolijn Brouwer, eine der erfolgreichsten Seglerinnen der Welt, über Frauen im America's Cup, das Foilen ...

Ressort News
PDF-Download

Ahoi & Om

Yoga und Segeln passen besser zusammen als man denkt – das beweist ein Kombi-Törn, der von einem ...