Globale Yacht-Marktstudie

Europa überholt die USA beim Geld-Ausgeben für Yachten

"Global recreational boating industry analysis and forecast 2008-2013" nennt sich eine Studie, die ein erstaunliches Ergebnis zu Tage brachte. Zum ersten Mal in der Geschichte haben die Europäer mehr Geld für Yachten ausgegeben als die Nordamerikaner, erfasst wurden sowohl Motor- als auch Segelboote. Während die Nachfrage in den USA insgesamt zurückgeht, punktet man in Europa, wo Rekordumsatzzahlen zu vermelden sind, vor allem mit luxuriösen Megayachten. Auf der ganzen Welt wurden Yachten für rund 25 Milliarden Dollar verkauft, die Studie rechnet in Zukunft mit einem jährlichen Wachstum von 7,6 %, das vor allem von Europa und Asien getragen wird. Große und teure Yachten bleiben laut dieser Prognose im Trend.
www.lucintel.com/MarketMarine.asp

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Friede, Freude, Eierkuchen

Wer seine Sprösslinge für das Segeln begeistern möchte, sollte sie behutsam in die Materie einführen und ...

Ressort News

Wer suchet, der findet

Was machen, wenn der Außenborder streikt? Meist sind Bedienungsfehler daran schuld. Wir gehen in 13 ...

Ressort News

Unklare Verhältnisse

Juni 2022: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort News

Reifeprüfung

Die Rolle des Skippers ist mit viel Arbeit und noch mehr Verantwortung verbunden. Wer sich zum ersten Mal ...

Ressort News

Wo die wilden Katzen wohnen

Robertson & Caine zählt zu den erfolgreichsten Bootsbau-Unternehmen der Welt. Unter der Marke Leopard ...

Ressort News

Heißes Eisen

Grillen liegt auch auf See im Trend. Heino Huber, Spitzenkoch aus Vorarlberg, verrät, welche Fehler es ...