Größtes SUP-Event in Wien

Über 80 Damen und Herren waren per Stand Up Paddle Board am Donaukanal unterwegs

Größtes SUP-Event in Wien

Am 16. Mai paddelten bei der Viennautica, neben Kajakern, Kanuten und Ruderern, die Stand Up Paddler wieder mit am Donaukanal. Über 80 Teilnehmer bei der Stand Up Paddling Tour und dem SUP Race 2015 – ein klares Zeichen, dass der Trendsport aus Hawaii sich auch in Wien immer mehr an Beliebtheit erfreut!
“Ein außergewöhnliches Erlebnis ist diese SUP Tour, wenn man erstmalig entlang des Kanals paddelt und sich einfach nur treiben lässt”, so ein Teilnehmer, der bei Sonnenschein und 25°C, sichtlich Freude an der erstmalig stattfindenden SUP Tour hat – die Reise startete von der Nussdorfer Schleuse, vorbei an einer Reihe von Sehenswürdigkeiten direkt am Wasser – moderne Architektur, eine vielseitige Kulturszene, Freizeitleben oder einfach nur idyllische Natur, mit dem Ziel nahe der Strandbar Herrmann. Das Team des Stand Up Paddling Center Wien sorgte für Sicherheit und stellte das Leihequipment für die Tour. So konnte jeder mit seinem eigenen SUP­Board daran teilnehmen und die Instruktoren standen hilfreich während der gesamten Tour zur Seite.
Neben der SUP Tour konnten sich die Sportler beim SUP Race messen ­ gestartet wurde das SUP Rennen pünktlich um 14.00 Uhr in einem fulminanten Massenstart aus der Nussdorfer Schleuse. Strom abwärts auf der 6km langen Strecke von Nussdorf bis ins Wiener Zentrum, lieferten sich die AthletInnen einen spannenden Wettkampf bis zum Schluss. Die einmalige Kulisse des Donaukanals beflügelte nicht nur Peter Bartl, der bis zum Schluss bewies, dass er der schnellste Stand Up Paddler Österreichs ist und in einer Bestzeit von 23 Minuten die Strecke bewältigte. Bei den Damen zeigte Sabine Schellander mit einer ebenfalls tollen Leistung auf und sicherte sich somit den Sieg bei den Damen. Beim Nachwuchs konnte die erst 13 Jährige Laura Bartl, Tochter des schnellsten Paddlers Österreichs, zeigen, dass Sie die Gene des Papas hat und belegte in der Youngstar Wertung Platz 1, sowie in der Gesamtwertung den 6. Platz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Wind, Sonne, Meer

Auf eigenem Kiel will der Oberösterreicher Michael Puttinger Afrika umrunden und hat die erste Hälfte ...

Ressort News

Tradition und Moderne

In vielen nautischen Betrieben des Landes ist die nächste Generation Teil der Crew oder steht bereits in ...

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...