Hydroptère kommt nach Kiel

Das schnellste Segelboot der Welt macht in Deutschland Station

Am 4. September raste der 18 Meter lange Hydroptère unter Skipper Alain Thébault mit 51,36 Knoten über das Wasser und stellte damit den absoluten Speedrekord auf, offiziell anerkannt vom WSSRC. Nun kommt er nach Deutschland, wo man ihn im Rahmen der Kieler Woche bestaunen darf. Von 17. bis 20. Juni liegt der futuristische Trimaran an der Außenmole des Hafens von Düsternbrook (Becken 4), danach bis zum 27. Juni in Laboe. Wer dort ist: Unbedingt anschauen!
Derzeit wird übrigens an einem großen Bruder gearbeitet: Ein 30-Meter-Hydroptère soll in Zukunft sämtliche Geschwindigkeitsrekorde brechen und unter anderem in Bestzeit um die Welt segeln.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News
PDF-Download

Das Glück der kleinen Dinge

Ohne es geplant zu haben, stromerten die Seenomaden wochenlang die kanadische Westküste entlang durch ...

Ressort News

Ambitionierte Pläne

Nach dem neuerlichen Scheitern seines Projekts AntArcticLab im vergangenen August ist es ruhig um Norbert ...

Ressort News
PDF-Download

Ein Abenteuer kommt selten allein

Beim Vegvisir, einer Langstrecken-Regatta durch die dänische Inselwelt, kämpfen Solosegler und ...

Ressort News
PDF-Download

Geistreiches Vergnügen

Die Sea Cloud Spirit ist seit letztem Herbst das Flaggschiff der gleichnamigen Reederei. Judith ...

Ressort News

Gekonnter Wechselschritt

Sanlorenzo baut nicht nur exquisite Superyachten, sondern engagiert sich auch in der Kunstszene und hat ...

Ressort News

Für immer jung

Am Bodensee ist mit der 8mR Bera eine Olympiasiegerin zu Hause, die heuer ihren hundertsten Geburtstag ...