Hydroptère kommt nach Kiel

Das schnellste Segelboot der Welt macht in Deutschland Station

Am 4. September raste der 18 Meter lange Hydroptère unter Skipper Alain Thébault mit 51,36 Knoten über das Wasser und stellte damit den absoluten Speedrekord auf, offiziell anerkannt vom WSSRC. Nun kommt er nach Deutschland, wo man ihn im Rahmen der Kieler Woche bestaunen darf. Von 17. bis 20. Juni liegt der futuristische Trimaran an der Außenmole des Hafens von Düsternbrook (Becken 4), danach bis zum 27. Juni in Laboe. Wer dort ist: Unbedingt anschauen!
Derzeit wird übrigens an einem großen Bruder gearbeitet: Ein 30-Meter-Hydroptère soll in Zukunft sämtliche Geschwindigkeitsrekorde brechen und unter anderem in Bestzeit um die Welt segeln.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...