Kinofilm über das Phänomen Bora

Ein österreichischer Filmemacher sucht Segler, die Geschichten über die Bora zu erzählen wissen

Kinofilm über das Phänomen Bora

Der begeisterte Segler, Kameramann und Regisseur Bernhard Pötscher steckt mitten in einem Kino-Projekt über die Bora, das in Zusammenarbeit mit Filmförderung und ORF Film realisiert wird. Der mächtige Wind, der vor allem in der Ostadria das Leben maßgeblich beeinflusst, steht dabei im Mittelpunkt, gesammelt werden dafür auch Geschichten und Eindrücke zum Thema. Nächster Stopp des Filmteams ist die Barcolana in Triest, jener Stadt, die den nördlichsten Punkt markiert, an dem der launische Wind von den Bergen herab, meist aus Nordost kommend, übers Wasser fegt.

Das Team wird eine Woche in Triest sein um dieses Event zu filmen und sucht Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die über ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit der Bora sprechen und eventuell auch Handy-Aufnahmen, die während der Regatta entstehen, zur Verfügung stellen würden.

Wer daran Interesse hat, möge das Team telefonisch unter +43 664 3361935 oder per Mail unter bora@poetscher.com kontaktieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Auf einer Linie

Welche Parameter bei der Auswahl eines Ladegeräts zu berücksichtigen sind und wie sich mit Ladegeräten mit ...

Ressort News

Größenordnung

Welcher Elektromotor passt zu welchem Boot? Die richtige Antwort hängt von vielen Faktoren ab

Ressort News

Frühe Bindung

Mayer Yachten feiert heuer 40-jähriges Jubiläum. Die Geschichte des Unternehmens ist eng verknüpft mit dem ...

Ressort News

Starke Ansage

Auf ihrer Langfahrt lernten Gerlinde Sailer und Gunther Redondo eine Reihe beeindruckender Skipperinnen ...

Ressort News

Maritime Kunst

Irene Maria Ganser zeigt in einer Hietzinger Galerie ihre vom Segelsport inspirierten Werke

Ressort News

Gewinnspiel ist entschieden!

Glücklicher neuer Yachtrevue-Abonnent darf sich über eine wertvolle Uhr freuen