Endstation I

„Lügenbaron“ Bernt Lüchentborg vor Chile gestrandet

Mehr zum Thema: Bernt Lüchtenborg

Als Superschwindler ging der Deutsche Möchtegern-Solist Bernt Lüchtenborg durch alle Medien, sein Projekt, zwei Mal um die Erde zu segeln, wollte er nach einer schöpferischen Pause dennoch durchziehen. Doch daraus wird nicht: Seine Sail2Horizons ist auf einem Felsen in der Mündung des Beaaglekanals vor der chilenischen Küste aufgelaufen und wurde dabei so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr geborgen wird. Lüchtenborg selbst erlitt einen Armbruch und wurde von der chilenischen Marine ins Krankenhaus geflogen. Angeblich hatte er keine Genehmigung, den Beagle-Kanal zu besegeln – mal sehen, wie er sich aus diesem Schlamassel rausredet.
www.sail2horizons.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

„Bei mir sollen die Fäden zusammenlaufen.“

Dieter Schneider ist der neue Präsident des Österreichischen Segel-Verbands. Mit Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Bereit für den Anfang

Wer an einer Regatta teilnehmen will, muss korrekt über die Startlinie gehen. Judith Duller-Mayrhofer hat ...

Ressort News

Auf einer Wellenlänge

Wenn sich zur Liebe eine gemeinsame Leidenschaft gesellt, stärkt das die Bindung. Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Gewinnspiel von GlobeSailor

Mitmachen und auf einer Lagoon 450 durch den Saronischen Golf segeln!

Ressort News

Trübe Aussichten

Der Wasserstand des Neusiedler Sees liegt auf besorgniserregend niedrigem Niveau. Schnelle Abhilfe ist ...

Ressort News
PDF-Download

Schlaflos durch die Nacht

Nach Sonnenuntergang zu segeln statt in der bequemen Koje zu liegen, ist nicht jedermanns Sache. ...