Mit Schilfboot über den Atlantik

Deutscher Archäologe will mit Schilfboot den Atlantik überqueren

Dominique Görlitz, Experimentalarchäologe aus Chemnitz, der im Jahre 2002 mit seinem steinzeitlichen Schilfboot Abora II den Beweis lieferte, dass das Meer bereits in grauer Vorzeit eine wichtige Handels-Verbindung gewesen sein muss, wird demnächst mit einem neuen Wasserfahrzeug in See stechen und seine Mission fortsetzen. Die Abora III , wiederum nach streng prähistorischen Vorlagen gebaut, wurde soeben von den Aymara-Indianern in Bolivien fertig gestellt. Görlitz, der beim Studium steinzeitlicher Felsbilder aus Oberägypten als Erster die „Striche“ der Künstler an den dargestellten Schilfbooten an Bug und Heck als Kielschwerter interpretierte, will in New York die Segel setzen und mit dem außergewöhnlichen Boot gen Spanien kreuzen.
Der Stapellauf der Abora III ist Ende Mai 2007 angedacht, ab 15. Juni 2007 soll es erste Segeltouren auf dem Hudson River geben. Der Expeditionsstart selbst ist für den 10. Juli 2007 angesetzt, bis Oktober 2007 wird das Expeditionsschiff seine Seetüchtigkeit auf der Fahrt über den Nordatlantik unter Beweis stellen.
www.abora3.de

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Mercury Außenborder

Der Weltmarkführer bringt neue V6- und V8-Außenborder von 175 bis 300 PS auf den Markt. Das Besondere: Es ...

Ressort News

"Jemand muss den Ball ins Rollen bringen!"

Carolijn Brouwer, eine der erfolgreichsten Seglerinnen der Welt, über Frauen im America's Cup, das Foilen ...

Ressort News

Ahoi & Om

Yoga und Segeln passen besser zusammen als man denkt – das beweist ein Kombi-Törn, der von einem ...

Ressort News

Alternative Stromversorgung

Mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Brennstoffzelle kann man auf einer Yacht selbst Strom erzeugen

Ressort News

„Unsere Grenzen haben sich verschoben!“

Die oberösterreichischen Blauwassersegler Claudia und Jürgen Kirchberger über Frostbiss an den Fingern, ...

Ressort News

Spann deine Schwingen

Hans Spitzauer hat seiner Lago 26 tatsächlich Foils verpasst. Die ersten Segelversuche der Baunummer 1 ...