Nachbau eines Römerfundes

In Xanten entsteht ein Plattbodenschiff in Originalgröße

Plattbodenschiffe wie der Lastkahn aus Xanten waren im römischen Rheinland die wichtigsten Fahrzeuge für Transporte auf Binnengewässern.

Plattbodenschiffe wie der Lastkahn aus Xanten waren im römischen Rheinland die wichtigsten Fahrzeuge für Transporte auf Binnengewässern.

Die deutsche Stadt Xanten liegt am unteren Niederrhein im Nordwesten Nordrhein-Westfalens und ist einem hierzulande kein Begriff. Archäologen hingegen wissen mit Xanten etwas anzufangen, denn 1991 fand man dort ein römisches Plattbodenschiff, das als veritable Sensation galt. Es war zur Hälfte erhalten, wurde aufwändig restauriert und ist eine der Attraktionen im Xantener Römermuseum.
Nun geht man noch einen Schritt weiter und baut ebendort ein solches Schiff nach. Bis November entsteht in einem Zelt neben dem Museum eine Nachbildung in der ursprünglichen Größe. Einmal fertiggestellt, wird das Schiff probeweise zu Wasser gelassen. Danach soll die nach einer antiken Göttin getaufte "Nehalennia" im Mittelpunkt eines Ausstellungsbereichs zum Thema Schifffahrt und Handel stehen.
Die Arbeiten auf der Werft leitet der Utrechter Schiffbauer Kees Sars, der unter anderem schon am Nachbau des Ostindien-Seglers "Batavia" im niederländischen Lelystad mitgearbeitet hat. Aus Zeit- und Kostengründen nehmen Sars und seine Leute zwar modernes Werkzeug zur Hand, ansonsten geht es auf der Werft aber originalgetreu zu. Die Eichenholzteile werden mit rund 1900 handgeschmiedeten Eisennägeln befestigt. Abgedichtet wird der Schiffsrumpf mit einer Mischung aus Öl und Harz. Museumsbesucher können von einer Rampe aus den Werftarbeitern zuschauen, außerdem gibt es ein Mitmachprogramm und spezielle Führungen zum Thema Schifffahrt und Schiffbau bei den Römern auf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News
 Vrnik Arts Club

Genuss am Wasser

15 Kulinarik-Tipps. Gourmet-Autor und Kroatien-Kenner Thomas Schedina verrät, wo sich heuer ein Stopp ...

Ressort News
Hoch-Gefühl. Ob jung oder alt, weiblich oder männlich – immer mehr Menschen wagen sich an die Trendsportart Wingfoilen – Vorsicht, Suchtgefahr!

Der Traum vom Fliegen

Wingfoil Spezial. Die relativ junge Sportart liegt international total im Trend und setzt sich auch auf ...

Ressort News

Positive Bilanz der boot 2024

Wassersportbranche berichtet von guten Verkäufen, Gesprächen und vielen neuen internationalen Kundenkontakten

Ressort News
Revitalisierung. Wo gehobelt wird, dort entsteht oft Neues. So auch bei Boote Schmalzl in Velden. Im Familienbetrieb am Wörthersee werden nautische Fundstücke wiedererweckt

Wachgeküsste Schönheit

Kunst der Restaurierung. In Velden am Wörthersee wird alten Booten neues Leben eingehaucht. Tradition und ...

Ressort News
PDF-Download

Wie es kam, dass in unserem Garten ein ...

Erinnerungen. Über einen Seemannsvater, Bugholz in der Badewanne, rotbraune Segel zwischen Bäumen und eine ...

Ressort News

Gelungenes Comeback der boot Düsseldorf

Mehr als 1.500 Aussteller trafen fast 237.000 Besucher aus über 100 Ländern in 16 Messehallen