Neu am Markt: 2Sail

Minitransat-Segler Christian Kargl startet 2014 mit eigener Firma durch

Mit seiner Firma 2Sails will sich Christian Kargl vor allem im Bereich Yachtelektronik positionieren

Mit seiner Firma 2Sails will sich Christian Kargl vor allem im Bereich Yachtelektronik positionieren

Mit den Schwerpunkten Yachtelektronik, Spleißen und Rigging sowie Sicherheit auf See stellt Christian Kargl seit Jänner sein Know-how Segelbegeisterten unter eigenem Namen „2SAIL“ zur Verfügung. Spätestens seit seiner Teilnahme an der Einhand-Regatta "Minitransat" ist Christian Kargl kein Unbekannter in der Segelszene. Als erster Österreicher überquerte er 2005 mit einem nur 6,50 Meter langen Racer den Atlantik von Frankreich nach Brasilien und hat 2006 die ISAF Sicherheitstrainings nach Österreich gebracht. Nach einigen Jahren als Entwickler im eCommerce Geschäft machte Christian Kargl schon 2003 sein Hobby zum Beruf und arbeitete seitdem bei renommierten Dienstleistern und Handelsunternehmen sowie bei einem der umsatzstärksten Großhändler Europas. „Der Schritt in die Selbständigkeit beruht auf mehrfachen Kundenwunsch und was gibt es Schöneres, als schon vor dem Firmenstart so klare Signale aus der Segelszene zu bekommen“, so Christian Kargl.
Schwerpunkt von 2SAIL ist die Beratung und der Einbau von Yachtelektronik wie zum Beispiel Autopiloten oder die Verknüpfung des bestehenden Netzwerkes mit Laptops oder Tablets und entsprechender Software. Der Bereich Spleißen und Rigging beschäftigt sich mit dem Optimieren der Leinen an Bord, die von Kunden oft nur nach der Farbe ausgewählt werden, aber nicht zum Einsatzbereich an Bord passen. Unter dem Motto „Safety first“ gibt Christian Kargl Tipps zur persönlichen Sicherheit auf See, rüstet Yachten mit erprobtem Sicherheitsequipment aus und trainiert mit Seglern auch gleich die Anwendung im Notfall bei ISAF zertifizierten Sicherheitstrainings.
Das Thema Handel knüpft nahtlos an die angebotenen Dienstleistungen an und so bietet Christian Kargl mit 2SAIL bewährte und innovative Produkte namhafter Hersteller an. Auch eine eigene Fashion-Kollektion unter dem Titel „All Hands on Deck“ darf nicht fehlen.
„All Hands on Deck“ ist aber nicht nur der firmeninterne Leitspruch, sondern ist bezeichnend für die Art und Weise, wie Sicherheitstrainings und Regattaseminare abgehalten werden – mit viel Praxis und gezielten Übungen, bei denen jede Hand gebraucht wird.
Partner von 2SAIL sind adidas sailing, B&G, Simrad, Lowrance, Raymarine, Marinepool, Spinlock, FSE Robline, Sparcraft, Selden und Plastimo.

http://2SAIL.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...