Nick Scandone an ALS gestorben

Amerikanischer Segel-Olympiasieger der Paralympics 2008 ist tot

Im September gewann er bei den Paralympics in Qingdao gemeinsam mit seiner Kollegin Maureen McKinnon-Tucker die Goldmedaille in der Klasse SKUD-18, nun erlag der Amerikaner Nick Scandone jener Krankheit, die ihn seit Jahren gezeichnet hatte. Der 42-Jährige litt an Amyotropher Lateralsklerose (ALS), einer degenerativen Erkrankung des motorischen Nervensystems, die zu einer fortschreitenden Muskellähmung führt und nicht heilbar ist.
„Der Segelsport hat einen großartigen Kämpfer und eine inspirierende Persönlichkeit verloren“, sagte Dean Brenner, Vorsitzender des US Olympic Sailing Program, „Nick war ein Olympiasieger zu Wasser und zu Lande und wir werden ihn schmerzlich vermissen.“
Nick Scandone war 2008 für den Rolex Yachtsman of the Year Award nominiert und wurde in den USA als Sportsman of the Year ausgezeichnet.
http://olympics.ussailing.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News
PDF-Download

Allroundtalent

Warum der Code 0 mehr als zwei Jahrzehnte nach seiner Erfindung zum beliebten Segel für Fahrtensegler ...

Ressort News

Auf der Schulbank

Will man lernen, wie sich ein Boot schneller und sicherer bewegen lässt, helfen Außensicht und Input eines ...

Ressort News
PDF-Download

Wer suchet, der findet

1989 brachen die Seenomaden Doris Renoldner und Wolfgang Slanec zu ihrer ersten Weltumsegelung auf. Ein ...

Ressort News
PDF-Download

Polieren, aber richtig

Wer das Gelcoat seiner Yacht pflegt, trägt damit auch zu deren Werterhalt bei. Eine Anleitung für den ...

Ressort News

Neuer Chef bei Bavaria

Michael Müller ist neuer CEO der Bavaria Yachtbau Gruppe

Ressort News
PDF-Download

Mercury Außenborder

Der Weltmarkführer bringt neue V6- und V8-Außenborder von 175 bis 300 PS auf den Markt. Das Besondere: Es ...