Titelverteidigung in Kanada

Österreich geht als Favorit in die WM im Roboter-Segeln

Zwei Weltmeistertitel in Folge konnte die „ASV Roboat“ in den vergangenen Jahren für sich gewinnen. Vom 7. bis. 10. Juni 2010 soll sich das österreichische Roboter-Segelboot nun erneut gegen Konkurrenten aus aller Welt durchsetzen: Insgesamt 13\u00A0 Boote aus den USA, Großbritannien, Kanada, Deutschland und Österreich treten bei der diesjährigen World Robotic Sailing Championship (WRSC) in Kingston (Kanada) gegeneinander an. Ins Rennen geschickt wird die „ASV Roboat“ von einem österreichischen Forscherteam der Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (INNOC).

Roboter-Segelboote führen die komplexen Abläufe des Segelns vollautonom und ohne menschliches Zutun durch. Ein Bordcomputer übernimmt dabei die Aufgaben des Skippers: Mittels künstlicher Intelligenz und der Analyse von Sensordaten kann das Boot durch die Auswertung von Wetterdaten optimale Routen berechnen und selbstständig jedes beliebige Ziel ansteuern. Im Rahmen der Weltmeisterschaft werden in einzelnen Disziplinen mehrere Fähigkeiten der Segelboote auf die Probe gestellt. Die unbemannten Boote müssen sich unter anderem bei einer Demonstration ihrer Ausweichmanöver und einer Dreiecksregatta gegen ihre Konkurrenten behaupten. „Die Konkurrenz wird von Jahr zu Jahr größer, daher muss die Technologie ständiger weiterentwickelt und verbessert werden“, so Roland Stelzer, Leiter des Roboat-Teams. Zuletzt wurden neue Algorithmen zur Kollisionsvermeidung der „ASV Roboat“ erprobt.

Neben den Wettbewerben wird im Rahmen einer internationalen Konferenz auch auf wissenschaftlichen Austausch großen Wert gelegt. Die Wissenschaftler diskutieren über die neuesten technologischen Entwicklungen im Bereich des Roboter-Segelns und mögliche Anwendungsgebiete derartiger Technologien. Das österreichische Forscherteam rund um die „ASV Roboat“ kann dabei über eigene konkrete Forschungsprojekte berichten: Ab Herbst soll gemeinsam mit der Oregon State University ein Robotersegelboot zur Erforschung von Walen im Pazifik entwickelt werden.

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft sowie an den vier Wettkampftagen wird das Roboat-Team die Öffentlichkeit auf ihrer Facebook Fan Page und Website über den aktuellen Verlauf der Weltmeisterschaft informieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Erste Hilfe an Bord

SeaHelp hilft jetzt auch bei medizinischen Problemen auf See

Ressort News

Immer in Bewegung

Florian Raudaschl hat im Vorjahr das Sportcamp seines Onkels übernommen und ein modernes ...

Ressort News

Immer stromaufwärts

Ewald Kopriva entwickelt in der von ihm gegründeten Firma Piktronik Antriebssysteme für Elektroboote und ...

Ressort News
PDF-Download

Allroundtalent

Warum der Code 0 mehr als zwei Jahrzehnte nach seiner Erfindung zum beliebten Segel für Fahrtensegler ...

Ressort News

Auf der Schulbank

Will man lernen, wie sich ein Boot schneller und sicherer bewegen lässt, helfen Außensicht und Input eines ...

Ressort News
PDF-Download

Wer suchet, der findet

1989 brachen die Seenomaden Doris Renoldner und Wolfgang Slanec zu ihrer ersten Weltumsegelung auf. Ein ...