Omega zeigt Herz

Der offizielle Zeitmesser bei Olympia unterstützt soziale Projekte in Rio, Segel-Star Torben Grael hilft mit

Mehr zum Thema: Charity
Omega zeigt Herz

Exakt 12 Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in Brasilien startet Omega als Zeitmesser dieses Sportevents, den offiziellen Countdown und gab mit #OMEGAVIVARIO die Unterstützung von 12 sozioökonomischen und pädagogischen Projekten in Rio de Janeiro und umliegenden Gemeinden bekannt. Eingebunden sind Sozialeinrichtungen und Bildungszentren für Kinder, Jugendliche, Schwangere sowie deren Familien. Beginnend mit 3. August 2015 wird bis 7. August 2016 jeden Monat eine weitere soziale Aktivität vorgestellt.
Inspiriert vom herzförmigen Logo von Viva Rio lädt Omega alle User ein ihr persönliches Herz-Symbol zu gestalten und auf den unterschiedlichen Sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #OMEGAVIVARIO zu posten. Für jedes einlangende Foto spendet Omega 16 Cent an Viva Rio!
http://www.omegavivario.com/en/share-your-love/
Omega setzt mit #OMEGAVIVARIO einen Schritt, der weit über das Thema Zeitmessung hinaus reicht. Ziel ist es jenen Menschen zu helfen, die Rio de Janeiro zu dem machen, wofür sie als pulsierende und dynamische Stad weltweit bekannt ist. Unter Social Action #1 geht es in diesem ersten Projekt um die Ausstattung eines Zentrums für Schwangere und Mütter in Chapadao in Costa Barros im Norden von Rio de Janeiro. Die Bedürftigen werden mit allem Notwendigen für sich und ihre Kinder versorgt.
Viva Rio ist eine Non-Profit Organisation, die 1993 gegründet wurde, eine “Kultur des Friedens” vertritt und sich die Integration sozial Benachteiligter zum Ziel gesetzt hat. Derzeit kümmert sich Viva Rio um mehr als 2 Millionen Menschen zu denen viele Bewohner der Favelas sind. Die Arbeit mit den Bedürftigen beinhaltet sechs Haupt-Bereiche: Gesundheit, Bildung und Sport, Umwelt, Sicherheit, Kommunikation und Freiwilligenarbeit. Das Symbol der Organisation ist ein Herz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...