Projekt "Klassenzimmer unter Segeln"

Gymnasiasten aus Bayern tauschen für ein halbes Jahr das Klassenzimmer gegen einen Schoner

Es ist ein außergewöhnliches Projekt: "Klassenzimmer unter Segeln" heißt es und wurde von der Universität Erlangen-Nürnberg gemeinsam mit dem Institut für Sportwissenschaft und Sport sowie dem Institut für Lern-Innovation initiiert. 30 Mädchen und Burschen aus ganz Bayern, alle um die 16 Jahre alt, gehen für sechs Monate auf einem 48 Meter langen Dreimaster auf große Fahrt. Zunächst segeln sie über die Kanaren in die Karibik, dann machen sie unter anderem in den Kleinen Antillen, Martinique, Panama und Kuba Halt. Dazwischen sind die Jugendlichen bei Gastfamilien untergebracht, zum Beispiel bei Indianern im Regenwald. An Bord werden die Schüler von fünf Lehrern laut Lehrplan unterrichtet, die Reise gilt vor den Behörden als Schulbesuch im Ausland. Natürlich müssen die Schüler auf dem Schiff kräftig mithelfen, sei es beim Segeln oder in der Kombüse.
Schließlich soll nicht nur Wissen vermittelt werden, sondern in erster Linie Persönlichkeitsbildung erzielt werden. Umgang mit anderen Menschen auf engstem Raum und in Extremsituationen – das fördert die Charakterbildung, sind die Projektleiter überzeugt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Mercury Außenborder

Der Weltmarkführer bringt neue V6- und V8-Außenborder von 175 bis 300 PS auf den Markt. Das Besondere: Es ...

Ressort News

"Jemand muss den Ball ins Rollen bringen!"

Carolijn Brouwer, eine der erfolgreichsten Seglerinnen der Welt, über Frauen im America's Cup, das Foilen ...

Ressort News

Ahoi & Om

Yoga und Segeln passen besser zusammen als man denkt – das beweist ein Kombi-Törn, der von einem ...

Ressort News

Alternative Stromversorgung

Mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Brennstoffzelle kann man auf einer Yacht selbst Strom erzeugen

Ressort News

„Unsere Grenzen haben sich verschoben!“

Die oberösterreichischen Blauwassersegler Claudia und Jürgen Kirchberger über Frostbiss an den Fingern, ...

Ressort News

Spann deine Schwingen

Hans Spitzauer hat seiner Lago 26 tatsächlich Foils verpasst. Die ersten Segelversuche der Baunummer 1 ...