Segeln gut gegen Burnout

Törn statt Tabletten: Deutsches Arbeitsgericht stärkt Angestellter den Rücken

Ausgebrannt? Bei einem Segeltörn tankt man neue Energie. Das bestätigte nun sogar ein deutsches Arbeitsgericht

Ausgebrannt? Bei einem Segeltörn tankt man neue Energie. Das bestätigte nun sogar ein deutsches Arbeitsgericht

Es geschah im deutschen Wuppertal: Eine Arbeitnehmerin war wegen Burnouts zweieinhalb Monate krank geschrieben gewesen und hatte in dieser Zeit einen Segeltörn in Kroatien unternommen. Der Arbeitgeber, ein großes Handelsunternehmen mit Umsätzen in Milliardenhöhe, wertete das als Beweis dafür, dass die Diagnose Burnout nur ein Vorwand sei, und sprach eine fristlose Kündigung aus. Daraufhin zog die so Geschasste vor das Landesarbeitsgericht Düsseldorf - und bekam nach jahrelangem Streit nun Recht: Ein Segeltörn auf dem Mittelmeer stehe nicht in Widerspruch zu einer psychisch bedingten Arbeitsunfähigkeit, befanden die Richter, eine Ärztin sagte im Zeugenstand zudem aus, dass Segeln in diesem Fall medizinisch zuträglich sei und sie der Patientin ausdrücklich dazu geraten habe. Schau einer an - vielleicht gibt es ja demnächst den Törn auf Krankenschein …

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Besser segeln mit Olympiamedaillengewinnerin Tanja Frank. Folge 3: Halbwind- und Raumschottrimm

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Besser segeln mit Olympiamedaillengewinnerin Tanja Frank. Folge 2: Großsegeltrimm an der Kreuz

Ressort News

Drum prüfe, wer sich bindet

Auch wenn es nur für die Dauer eines Urlaubstörns ist – Begleiter an Bord wollen gut gewählt sein

Ressort News

Interview mit Thomas Zajac

„Meine Liebe zum Segeln ist stärker als ich dachte“

Ressort News

Brücken bauen

Intellektuell beeinträchtige Menschen lernten im UYC Attersee aktiv den Segelsport kennen

Ressort News

SeaHelp-Schiffstaufe in Punat

Zwei neue Einsatzboote jetzt in Dienst gestellt