Tullner Messe - Infrastrukturmaßnahmen für 2007

Verbesserte Infrastruktur soll der Boot Tulln ab nächstem Jahr einen Turboschub verleihen

Im Rahmen eines Investitionsprogrammes von rund sieben Millionen Euro soll die Tullner Messe – und damit auch die Boot Tulln 2007 (1.–4. März) – in frischem Glanz erstrahlen. Zwei neue Hallen mit je rund 4.000 Quadratmetern sollen errichtet, die Verbindungswege zwischen den Hallen überdacht und WC-Anlagen, Garderoben und Parkplätze auf den neuesten Stand gebracht werden, W-LAN kommt natürlich auch.
Flankierend zu den infrastrukturellen Maßnahmen ist ab kommendem Jahr auch ein neues PR- und Werbekonzept geplant, das die Messe unter dem neuen Namen „Austrian Boat Show – Boot Tulln“ international attraktiv machen soll.
www.tulln.at/messe

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Vorsicht, Sprühdosen!

Ein Unsachgemäßer Umgang mit Reinigungs- und Pflegemitteln kann böse Folgen haben

Ressort News

Zwischen den Zeilen

Crew und Skipper sprechen nicht immer Klartext an Bord, sondern verstecken ihr wahres Anliegen gerne ...

Ressort News

Achtung, Kleingedrucktes!

Versicherungsbedingungen? Steht da nicht immer das Gleiche drin? Leider nein!

Ressort News

Schalk im Nacken

Yachtrevue-Kolumnist Jürgen Preusser hat Karriere im Journalismus gemacht, ein nautisches Satire-Buch ...

Ressort News

Reiz der Tiefe

Mit dem privaten U-Boot haben die Superreichen ein neues Lieblingsspielzeug für sich entdeckt. Das Angebot ...

Ressort News

Bretter, die die Welt bedeuten

Die aus Tirol stammende Bootsbauerin Stefanie Bielowski fertigt für die britische Nobelwerft Spirit Yachts ...