Flaschenpost

Umweltaktivist Rotschild stellt seinen Kat Plastiki erstmals öffentlich vor

David de Rothschild wurde mit dem goldenen Löffel im Mund geboren. Als Sohn der berühmten Bankiers-Familie hätte er sich nur zurücklehnen und sein Geld für sich arbeiten lassen können. Doch der junge Mann brennt nicht für Aktienkurse sondern engagiert sich als Öko-Aktivist. Als solcher ließ er einen Katamaran aus Müll bauen, genauer gesagt aus 12.000 Plastikflaschen. Wozu? Mit diesem Gefährt will er über den Pazifik segeln – und damit gegen die Verschmutzung der Weltmeere protestieren.
Was von vielen Seiten als verrückte Idee abgetan wurde, hat Rotschild nun in der Bucht von San Francisco erstmals öffentlich vorgestellt. Die 20 Meter lange Plastiki segelte vor der Golden Gate Brücke und erregte jede Menge Aufsehen. In den nächsten Wochen soll der Kat Richtung Sydney ablegen, die Crew besteht aus sechs Personen, darunter zwei Enkel von Thor Heyerdahl, der 1947 mit der “Kon Tiki” den Pazifik überquerte.
Ein „segelndes Mahnmal“ sei die Plastiki , sagt Roschild, denn allein in den USA werden jährlich gut 6,8 Millionen Tonnen Plastik produziert aber nur rund 450.000 Tonnen recycelt. Und das hat Folgen: Plastik, vor allem in Form von Tüten und PET-Flaschen, macht rund 80 Prozent des gesamten Mülls in den Weltmeeren aus. Wissenschaftler und Umweltschützer verweisen schon länger auf eine schwimmende Plastikmüllhalde im Pazifik (Great Pacific Garbage Patch), die doppelt so groß ist wie der US-Bundesstaat Texas. Ein ähnliches Phänomen ist im Nordatlantik zu beobachten: Oberhalb der karibischen Inseln schwimmen bis zu 200 000 Plastikstückchen pro Quadratkilometer auf der Meeresoberfläche, die meisten haben nicht einmal einen Zentimeter Durchmesser.
www.theplastiki.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Wind, Sonne, Meer

Auf eigenem Kiel will der Oberösterreicher Michael Puttinger Afrika umrunden und hat die erste Hälfte ...

Ressort News

Tradition und Moderne

In vielen nautischen Betrieben des Landes ist die nächste Generation Teil der Crew oder steht bereits in ...

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...