Vorbild aus der Natur

Wasserläufer inspirieren Forscher zu innovativer Bootskonstruktion

Der Wasserläufer als Inspirationsquelle für den Bootsbau

Der Wasserläufer als Inspirationsquelle für den Bootsbau

Ein Boot aus Maschendraht? Klingt nicht gerade nach einer überzeugenden Idee. Genau das haben chinesische Forscher aber gebaut. Abgeschaut haben sie sich das von den Wasserläufern, jene spinnartigen Insekten, die, wie ihr Name schon sagt, über das Wasser laufen können. Und das können sie, weil ihre Beine wasserabweisend sind. Genau dieses Prinzip versuchten auch die Wissenschafter zu nutzen und konstruierten ein feinmaschiges Gewebe (Maschenweite zwischen 5 Hunderstel und einem Millimeter) aus chemisch behandeltem Kupferdraht. Der ist superhydrophob, stößt Wasser also extrem ab, wodurch sich ein dünner Luftfilm zwischen Wasser und Geflecht bildet. Aus diesem Draht bastelten sie im Institute of Technology in Harbin ein Schiff, besser gesagt ein Schiffchen – das Gefährt misst nämlich nur wenige Zentimeter. Und wo liegt der Vorteil zu herkömmlichen Materialien? Die Kupferdraht-Boote bewegen sich schneller und können schwerer beladen werden. Also doch eine überzeugende Idee!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...