Vorbild aus der Natur

Wasserläufer inspirieren Forscher zu innovativer Bootskonstruktion

Der Wasserläufer als Inspirationsquelle für den Bootsbau

Der Wasserläufer als Inspirationsquelle für den Bootsbau

Ein Boot aus Maschendraht? Klingt nicht gerade nach einer überzeugenden Idee. Genau das haben chinesische Forscher aber gebaut. Abgeschaut haben sie sich das von den Wasserläufern, jene spinnartigen Insekten, die, wie ihr Name schon sagt, über das Wasser laufen können. Und das können sie, weil ihre Beine wasserabweisend sind. Genau dieses Prinzip versuchten auch die Wissenschafter zu nutzen und konstruierten ein feinmaschiges Gewebe (Maschenweite zwischen 5 Hunderstel und einem Millimeter) aus chemisch behandeltem Kupferdraht. Der ist superhydrophob, stößt Wasser also extrem ab, wodurch sich ein dünner Luftfilm zwischen Wasser und Geflecht bildet. Aus diesem Draht bastelten sie im Institute of Technology in Harbin ein Schiff, besser gesagt ein Schiffchen – das Gefährt misst nämlich nur wenige Zentimeter. Und wo liegt der Vorteil zu herkömmlichen Materialien? Die Kupferdraht-Boote bewegen sich schneller und können schwerer beladen werden. Also doch eine überzeugende Idee!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

„Bei mir sollen die Fäden zusammenlaufen.“

Dieter Schneider ist der neue Präsident des Österreichischen Segel-Verbands. Mit Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Bereit für den Anfang

Wer an einer Regatta teilnehmen will, muss korrekt über die Startlinie gehen. Judith Duller-Mayrhofer hat ...

Ressort News

Auf einer Wellenlänge

Wenn sich zur Liebe eine gemeinsame Leidenschaft gesellt, stärkt das die Bindung. Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Gewinnspiel von GlobeSailor

Mitmachen und auf einer Lagoon 450 durch den Saronischen Golf segeln!

Ressort News

Trübe Aussichten

Der Wasserstand des Neusiedler Sees liegt auf besorgniserregend niedrigem Niveau. Schnelle Abhilfe ist ...

Ressort News
PDF-Download

Schlaflos durch die Nacht

Nach Sonnenuntergang zu segeln statt in der bequemen Koje zu liegen, ist nicht jedermanns Sache. ...