Wünsche an den Webmaster

Nachgefragt. Was wünschen sich unsere Onlineleser vom Webmaster-Christkind?

Fast ein Jahr nach dem Relaunch der Yachtrevue-Webseite ist es an der Zeit Resümee zu ziehen und einen kurzen Blick zurück zu werfen. Aufbau und Layout des Onlineauftrittes wurden über den Haufen geworfen, Inhalte neu überdacht, strukturiert und zugeordnet. Die Substanz ist erhalten geblieben, das Forum ist gewachsen, im letzten Dreivierteljahr hat sich viel getan: Täglich frische Neuigkeiten aus der Welt des Wassersports zieren Startseite und News-Rubriken, jeder Artikel kann vom Leser kommentiert und bewertet werden, kostenlose RSS-Abos halten auf dem Laufenden – mehr Interaktion mit dem Leser, lautete die Devise!
Interessanter ist jedoch die Frage: Was wünscht sich der treue YR-Online-Leser für die Zukunft? Was fehlt auf der Webseite, was gefällt, was kommt weniger gut an, wo haben wir Nachholbedarf, welche Serviceleistungen und Inhalte sollte die Seite noch zusätzlich bieten?
Konstruktive Vorschläge, Kritik und Anregungen bitte unten an die virtuelle Pinnwand heften, das Christkind liest mit!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...