Wünsche an den Webmaster

Nachgefragt. Was wünschen sich unsere Onlineleser vom Webmaster-Christkind?

Fast ein Jahr nach dem Relaunch der Yachtrevue-Webseite ist es an der Zeit Resümee zu ziehen und einen kurzen Blick zurück zu werfen. Aufbau und Layout des Onlineauftrittes wurden über den Haufen geworfen, Inhalte neu überdacht, strukturiert und zugeordnet. Die Substanz ist erhalten geblieben, das Forum ist gewachsen, im letzten Dreivierteljahr hat sich viel getan: Täglich frische Neuigkeiten aus der Welt des Wassersports zieren Startseite und News-Rubriken, jeder Artikel kann vom Leser kommentiert und bewertet werden, kostenlose RSS-Abos halten auf dem Laufenden – mehr Interaktion mit dem Leser, lautete die Devise!
Interessanter ist jedoch die Frage: Was wünscht sich der treue YR-Online-Leser für die Zukunft? Was fehlt auf der Webseite, was gefällt, was kommt weniger gut an, wo haben wir Nachholbedarf, welche Serviceleistungen und Inhalte sollte die Seite noch zusätzlich bieten?
Konstruktive Vorschläge, Kritik und Anregungen bitte unten an die virtuelle Pinnwand heften, das Christkind liest mit!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Schalk im Nacken

Yachtrevue-Kolumnist Jürgen Preusser hat Karriere im Journalismus gemacht, ein nautisches Satire-Buch ...

Ressort News

Reiz der Tiefe

Mit dem privaten U-Boot haben die Superreichen ein neues Lieblingsspielzeug für sich entdeckt. Das Angebot ...

Ressort News

Bretter, die die Welt bedeuten

Die aus Tirol stammende Bootsbauerin Stefanie Bielowski fertigt für die britische Nobelwerft Spirit Yachts ...

Ressort News

Nichts ist unmöglich

Ein österreichisches Familienunternehmen genießt weltweites Renommee für exquisite Innenausstattungen und ...

Ressort News

Maritime Kunst unter dem Hammer

Bei einer Charity-Auktion wird ein Siebdruck von Irene Ganser versteigert

Ressort News

Eisige Erinnerungen

Exklusiver Vorabdruck des neuesten Buchs der Seenomaden, das Mitte September im Delius Klasing Verlag ...