Yachttausch via Internet

Haustauschagentur will künftig auch Yachten zum Tausch anbieten

Häuser und Wohnungen via Internet zu tauschen ist nichts Neues und seit einigen Jahren spannende Alternative zum klassischen Urlaub, wo man sich ein Ferienhaus oder ein Appartement auf Zeit mietet.
Das System funktioniert folgendermaßen: Man registriert sich auf einem Webportal, outet sich als tauschwilliger Haus- oder Wohnungsbesitzer und stellt die Eckdaten samt Fotos ins Web. Finden sich zwei, denen Objekt und Standort des jeweils anderen gefällt, wird für eine bestimmte Zeit der Wohnsitz getauscht: Urlaub ohne Hotelkosten und Hochglanzprospekt, dafür kostenlos, sehr individuell und in manchen Fällen sicherlich mit einem gewissen Überraschungseffekt.
Das selbe Schema will das Haustauschportal JewettStreet jetzt auch auf Boote und Yachten anwenden. Die deutsch- und englischsprachige Seite plant, tauschwillige Yachtbesitzer zusammenzubringen, damit die Eigner auch einmal andere Reviere ohne Charterkosten kennenlernen können. Revier- und Schiffswechsel ohne Charteragentur und Kosten für mutige Skipper!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Der Staatsanwalt segelt mit

Warum eine Rechtsschutz-Versicherung für Charterskipper und Yacht-Eigner immer wichtiger wird

Ressort News

Grab-Bag für Fahrtensegler

Ein Schiff aufzugeben sollte im Seenotfall immer die letzte Option sein. Bleibt der Crew jedoch nichts ...

Ressort News

Vorsicht, Sprühdosen!

Ein Unsachgemäßer Umgang mit Reinigungs- und Pflegemitteln kann böse Folgen haben

Ressort News

Zwischen den Zeilen

Crew und Skipper sprechen nicht immer Klartext an Bord, sondern verstecken ihr wahres Anliegen gerne ...

Ressort News

Achtung, Kleingedrucktes!

Versicherungsbedingungen? Steht da nicht immer das Gleiche drin? Leider nein!

Ressort News

Schalk im Nacken

Yachtrevue-Kolumnist Jürgen Preusser hat Karriere im Journalismus gemacht, ein nautisches Satire-Buch ...