BFA-Rettungsinseln – Wartungsrückruf

BFA. Probleme mit Überdruckventilen können Rettungsinseln funktionsuntüchtig machen. Prüfung durch den Kundendienst nötig

BFA marine – eine Marke von Zodiac International – hat Probleme durch mangelhaft montierte Überdruckventilen an Rettungsinseln festgestellt. Die Ventile könnten im schlimmsten Fall zur völligen Entleerung der Luftkammern führen. Falls beide Ventile der zwei unabhängigen Luftkammern brechen, wäre die Rettungsinsel funktionsuntüchtig.
BFA marine bittet die Eigentümer dringend, als vorbeugende Maßnahme ihre Rettungsinsel zur nächsten Kundendienstwerkstätte zurückzubringen, damit die Überdruckventile geprüft und ggfs. kostenlos ersetzt werden können.
Betroffen sind BFA-Rettungsflöße, die zwischen 1997 und April 2007 hergestellt wurden:

  • Modelle Atlantic, Pacific, Baltic und XM/BFA Offshore
  • Seriennummern von 10 001 bis 50 180 bis zum Jahre 2002
  • Seriennummern, die nach dem Jahr 2002 mit XDC beginnen

Weitere Hinweise zu Modellen und Servicestellen sind auf der eigens eingerichteten Webseite www.bfa-marine.com zu finden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Produkte

Schwarze Gefahr

Ab 1. Dezember dürfen Biozide gegen Dieselpest nicht mehr an Privatkunden verkauft werden. Wie kann man ...

Ressort Produkte
PDF-Download

Mit Sack und Pack

Elf speziell für Wassersportler konzipierte Reisetaschen mit einem Volumen von 60 bis 100 Liter auf dem ...

Ressort Produkte

Schwimmende Sonnenbrille

Marinepool bringt zwei coole Modelle auf den Markt, die problemlos aus dem Wasser gefischt werden können

Ressort Produkte
PDF-Download

Batteriepflege

Bei richtiger Handhabung und Pflege können Bordbatterien eine Lebensdauer von bis zu 15 Jahren haben.

Ressort Produkte
PDF-Download

Allerlei Anrüchiges

Praxistest: Vier mobile Toiletten im Probelauf auf einer kleinen Yacht

Ressort Produkte
PDF-Download

Neue Sichtweisen

Der technologische Fortschritt macht Radargeräte sparsamer im Stromverbrauch und einfacher in der ...