Extreme40 in St. Petersburg

Das Red Bull Team um Roman Hagara blieb hinter den Erwartungen

Tiefpunkt in St. Petersburg: Rang neun ist eine herbe Enttäuschung für Hagara & Co

Tiefpunkt in St. Petersburg: Rang neun ist eine herbe Enttäuschung für Hagara & Co

Mit Rang neun mussten sich Roman Hagara und Hans Peter Steinacher beim Stopp der Extreme40-Serie in in St. Petersburg begnügen. Während das Schweizer Alinghi-Syndikat souverän zum Gesamtsieg segelte und The Wave Muscat knapp vor Emirates Team New Zealand Rang zwei
 belegt, lief bei den Bullen gar nichts nach Plan. Vom ersten Tag an kamen sie nicht in Fahrt. Bei teilweise irregulären Bedingungen würfelte es das Feld zwar regelmäßig durch, doch das unter österreichischer Flagge segelnde Team hatte
 kaum Windglück. „Man konnte es im Verlauf der vergangen Saison sehen. Solange der Wind stark ist sind wir ganz vorne dabei. Bei Leichwind kommen wir nicht zurecht bzw stimmt die Abstimmung nicht“, erklärte Taktiker Hans Peter Steinacher.
 Skipper Roman Hagara fügte hinzu: „Es ist Fakt, dass wir das so nicht auf uns sitzen lassen können. Wir segeln in der bestbesetzten Rennserie der Welt und haben den Anspruch ganz vorne zu landen. Uns fehlen kleine Bausteine, die wir nun einsetzten bzw korrigieren müssen. Bis zur nächsten Regatta in Cardiff (Wales / 22. -25. August 2014) hat Red Bull Sailing genug Zeit um an der Bootsabstimmung und dem Team zu basteln. Danach folgen noch Rennen in Istanbul (Türkei), Marseille (Frankreich) und Sydney (Australien) folgen.

Endstand Extreme Sailing Series, St. Petersburg, Russland:
 1. Alinghi, 2. The Wave Muscat, 3. ETNZ, 4. JP Morgan BAR, 5. Realteam,
 6. SAP, 7. Gazprom, 8. Oman Air, 9. Red Bull Sailing, 10. GAC Pindar,
 11. Groupama, 12. Russian First

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...