Starboot-WM 2008

Spitzauer/Nehammer müssen bei der Starboot-WM nach einer unverschuldeten Kollision die vierte Wettfahrt aufgeben

So ein Pech! Nach drei Wettfahrten und einem Ruhetag wollten Hans Spitzauer und Christian Nehammer, die im Zwischenklassement der Starboot-WM vor Miami auf Rang zwölf lagen, voll auf Angriff segeln und ihren Anspruch auf das Nationenticket für Olympia unterstreichen, doch eine Kollision mit schweren Folgen machte den beiden einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Bei 25 bis 30 Knoten Wind lagen sie in der Mitte der ersten Kreuz auf Kollisionskurs mit dem Italiener Enrico Chieffi, als AC-Veteran und Starboot-Weltmeister von 1996 ein ebenso erfahrener wie erfolgreicher Segler. Die Österreicher hatten Vorrang, doch Chieffi nahm ihnen das Wegerecht. „Ich habe mehrmals Raum gerufen“, schilderte Spitzauer die Situation vor dem Zusammenstoß, „aber Chieffi hat einfach nicht aufgepasst. Als er uns endlich gesehen hat, ist er im letzten Moment abgefallen, aber es war zu spät. Er ist mit Vollgas in unser Boot gekracht.“ Die Folge war ein riesiges Loch im hinteren Teil des Rumpfes ("so groß, dass mein Kopf durchpasst", kommentierte Spitzauer anschaulich, siehe auch Bild), an ein Weitersegeln war nicht zu denken. Ein Bootsbauer konnte den Schaden soweit reparieren, dass die Österreicher bei der fünften Wettfahrt wieder an den Start gehen. Von der Jury gab es eine Wiedergutmachung in Form von Mittelpunkten der Wettfahrten 1 bis 5, der Streicher wird nicht mitgerechnet. Damit liegen die Österreicher derzeit auf Rang elf im Zwischenklassement, im "Bewerb im Bewerb" um die vier noch zu vergebenden Nationentickets für Qingdao halten die beiden Platz zwei. "Chieffi war am Boden zerstört wegen seines Fehlers", meinte Spitzauer, "er weiß natürlich, dass es für uns um Olympia geht und hofft, dass uns diese Kollision nicht aus dem Rennen wirft." Wir hoffen mit …
www.starworlds2008.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Fahrtenregatten Adria

Termine 2021: Überblick über die derzeit gültigen Regatta-Events heimischer Veranstalter

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...

Ressort Regatta

Schlagkräftige Kombi

Lara Vadlau, die erfolgreichste Steuerfrau Österreichs, kehrt auf die Regattabahnen zurück. Gemeinsam mit ...

Ressort Regatta

Lost in Translation

Unklare Ansagen der Wettfahrtleitung sorgten bei der ersten Etappe von Les Sables d'Olonne nach La Palma ...

Ressort Regatta

Gelungener Einstand

Beim Test-Event für den neuen Nationen-Bewerb SSL Gold Cup, der im Frühjahr 2022 erstmals stattfinden ...