Wassersport für Behinderte in den Niederlanden

In den Niederlanden bemüht man sich verstärkt um Wassersport-Angebote für Menschen mit Behinderung

Mehr zum Thema: Behindertensegeln

Bei den Paralympics in Peking werden Sportler mit körperlicher Behinderung demnächst mit Höchstleistungen begeistern. Doch nicht nur im fernen China können Sportler mit Behinderungen aktiv sein. In den Niederlanden gibt es seit langem diverse Angebote für diese Zielgruppe – insbesondere in Friesland, wo zahlreiche Wassersportarten für Urlauber mit Handicap angeboten werden.
Segeln trotz körperlicher Einschränkungen ist beispielsweise auf der Yacht Lutgerdina möglich, auf dem Sportler das IJsselmeer und das Wattenmeer erkunden können. Die Lutgerdina wurde komplett für den aktiven Segelurlaub für Behinderte umgebaut. Alle Gänge sind breit genug, um sich an Bord problemlos mit dem Rollstuhl bewegen zu können. Zudem besitzt sie einen Fahrstuhl, der das Ober- mit dem Unterdeck verbindet, sowie ein spezielles Steuerrad, welches auch Menschen mit verminderter Armfunktion das Steuern des Schiffes ermöglicht. Außerdem befinden sich auf dem Schiff mehrere geräumige Kajüten, die mit höhenverstellbaren Betten ausgestattet sind.
Die Lutgerdina gehört der niederländischen Behinderten-Organisation „Gehandicaptensport Nederland“, die unter dem Motto „Wassersport für Jeden“ Reisen offeriert. Es gibt spezielle Fahrten für chronisch Kranke, körperbehinderte oder geistig behinderte Menschen. Auf allen Individualreisen helfen Freiwillige bei der Versorgung oder auch beim Hissen der Segel. Allerdings soll jeder so viel wie möglich selbst aktiv sein. Neben der Lutgerdina gibt es noch den Katamaran Beatrix, mit dem man vom malerischen Örtchen Heeg in Friesland aus in See sticht. Auf Tagestouren können die Hobbykapitäne verschiedene Orte wie etwa Workum, Sneek, Hindelopen und Stavoren ansteuern. Mehrtägige Fahrten sind auch möglich. Die „Stichting Aangepaste Watersport Friesland“ (SAWF) mit Sitz im friesischen Sneek hat sich ebenfalls zum Ziel gesetzt, behinderten Menschen die Teilnahme am Wassersport zu ermöglichen. Die Organisation verfügt über die Motorjacht Access, die speziell für Sportler mit einer Behinderung entwickelt wurde. Das Fahrgebiet der Access umfasst die Binnengewässer im Norden der Niederlande (Friesland, Drenthe, Groningen, Overijssel – außer dem IJsselmeer). Mit einem speziellen Rollstuhllift können Menschen mit Behinderungen in jeder Hafenstadt an Land gehen. An Bord befinden sich Routenvorschläge für mehrtägige Fahrten durch die Provinzen mit touristischen Informationen über (behindertengerechte) Sehenswürdigkeiten.
www.watersportenkaniedereen.nl

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Abstecher in die Vergangenheit

Alle zwei Jahre wird in Stari Grad auf der Insel Hvar ein mehrtägiges Event organisiert, bei dem segelnde ...

Ressort News Reviere & Charter

Gekonnter Einkehrschwung

Kroatien-Spezialist Thomas Schedina, der die lokale Gastro-Szene so gut wie kaum ein anderer kennt, teilt ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien: Frist läuft aus

Dringender Handlungsbedarf für Eigner von Yachten unter kroatischer Flagge

Ressort News Reviere & Charter

Trockenkost

Der Wasserstand des Neusiedler Sees ist heuer besorgniserregend tief. Eine eigens eingerichtete Task Force ...

Ressort News Reviere & Charter

Mit Rat und Tat

Das österreichische Blauwasser-Paar Birgit Hackl und Christian Feldbauer initiierte im abgelegensten ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien erstattet Kurtaxe teilweise zurück

Eigner können sich 20 Prozent der Kurtaxe zurückholen - Rückerstattungsformular zum Download