Zu viele Elektroboote?

Am Neusiedler See wird über eine Beschränkung der E-Boote nachgedacht

Mehr zum Thema: Elektroboot

Der Trend begann am Wörthersee (wo man derzeit die Lizenzen für E-Boote beschränkt - wir berichten in der Juli-Yachtrevue) und hat längst andere österreichische Seen erfasst: luxuriöse, stark motorisierte und dementsprechend schnelle E-Boote. Auch am Neusiedler See hat die Anzahl an privaten Elektrobooten in den vergangenen Jahren stark zugenommen, wobei es keine Beschränkung gibt; Boote mit einer Motorleistung unter 4,4 Kilowatt müssen nicht einmal angemeldet werden.
Naturschützer sehen das kritisch: Die schnellen Boote wirbeln den Schlamm auf, seien relativ laut und würden das empfindliche Ökosystem des größten Steppensees Europas empfindlich stören.
Konkrete Pläne für eine Lösung wie am Wörthersee gäbe es zwar nicht, grundsätzlich sei aber alles vorstellbar, so Helmut Hedl vom Landesverkehrsreferat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Abstecher in die Vergangenheit

Alle zwei Jahre wird in Stari Grad auf der Insel Hvar ein mehrtägiges Event organisiert, bei dem segelnde ...

Ressort News Reviere & Charter

Gekonnter Einkehrschwung

Kroatien-Spezialist Thomas Schedina, der die lokale Gastro-Szene so gut wie kaum ein anderer kennt, teilt ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien: Frist läuft aus

Dringender Handlungsbedarf für Eigner von Yachten unter kroatischer Flagge

Ressort News Reviere & Charter

Trockenkost

Der Wasserstand des Neusiedler Sees ist heuer besorgniserregend tief. Eine eigens eingerichtete Task Force ...

Ressort News Reviere & Charter

Mit Rat und Tat

Das österreichische Blauwasser-Paar Birgit Hackl und Christian Feldbauer initiierte im abgelegensten ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien erstattet Kurtaxe teilweise zurück

Eigner können sich 20 Prozent der Kurtaxe zurückholen - Rückerstattungsformular zum Download