Versicherungen für Charterer

Ein Schaden passiert schneller als gedacht. Mit der richtigen Polizze können zumindest die finanziellen Folgen abgefedert werden

Versicherungen für Charterer

Das war ein teures Schnäppchen. Die Freude über das günstige Paket aus Charterpreis inklusive „kostenloser“ Skipperhaftpflichtversicherung währte nicht lange. Ein unachtsamer Moment und schon rumpelte die Charteryacht über eine Untiefe. Mit schwerwiegenden Folgen: Der verursachte Schaden betrug mehr als € 55.000. Die Kasko-Versicherung zahlte zwar zunächst, nahm dann aber Regress auf den haftenden Skipper, da es sich bei seinem Versehen um „grobe Fahrlässigkeit“ handelte. Der gute Mann hätte das Kleingedruckte seiner Skipperhaftpflichtversicherung genauer durchlesen sollen. Denn dort fehlte der alles entscheidende Halbsatz „versichert sind auch Schäden am Schiff aus grober Fahrlässigkeit.“ In diesem Fall war die „kostenlose“ Versicherung in Wahrheit „umsonst“ und der Skipper musste tief in die eigene Tasche greifen, um für den Schaden gerade zu stehen.
Das Thema Versicherung mag für die meisten Menschen eine trockene Materie sein, dennoch sollte man sich damit vor dem nächsten Urlaubstörn möglichst intensiv auseinandersetzen. Wir stellen die wichtigsten Produkte für den Charterkunden vor und zeigen, worauf man besonders achten sollte.

Skipperhaftpflichtversicherung

Die Skipperhaftpflicht ist die für den Charterer die mit Abstand wichtigste Versicherung, da sie ihn im schlimmsten Fall vor dem Privatkonkurs bewahren kann. Der Skipper haftet nämlich bei schuldhaft verursachten Schäden zunächst immer persönlich und uneingeschränkt mit seinem gesamten derzeitigen und zukünftigen Vermögen. Bei Personenschäden mit Invaliditäts- oder Todesfolge kann es da schnell zu existenzgefährdenden Summen kommen.
Die Haftpflichtversicherung deckt praktisch alle Schäden, die der Versicherungsnehmer schuldhaft anderen Sachen oder Personen zufügt. Die Skipperhaftpflicht ist eine subsidiäre Versicherung, d. h. sie leistet erst, wenn die Kaskoversicherung nicht greift. Das ist der Fall, wenn es sich um grobe Fahrlässigkeit handelt oder die Deckung nicht oder nur unzureichend gegeben ist.
Folgende Gründe sprechen für den Abschluss einer Skipperhaftpflichtversicherung:
1. Die Yachthaftpflicht ist im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung in vielen Ländern nicht gesetzlich verpflichtend. Auch in Österreich besteht keine Versicherungspflicht, nur bei einer Regattateilnahme ist ein Versicherungsschutz vorgeschrieben. Eine Übersicht über die internationalen Bestimmungen finden Sie demnächst in der Juli-Ausgabe der Yachtrevue.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der Yachtrevue 6/2015, am Kiosk ab 5. Juni!

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Versicherungen für Charterer, Seite 1 von 7 Versicherungen für Charterer, Seite 2 von 7
Versicherungen für Charterer, Seiten 1/2 von 7
Versicherungen für Charterer, Seite 3 von 7 Versicherungen für Charterer, Seite 4 von 7
Versicherungen für Charterer, Seiten 3/4 von 7
Versicherungen für Charterer, Seite 5 von 7 Versicherungen für Charterer, Seite 6 von 7
Versicherungen für Charterer, Seiten 5/6 von 7
Versicherungen für Charterer, Seite 7 von 7
Versicherungen für Charterer, Seite 7 von 7

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Reviere & Charter
PDF-Download

Marinas Preisvergleich 2021

Die aktuellen Tarife 63 kroatischer Marinas für Tages- und Jahresliegeplätze auf einen Blick

Ressort Reviere & Charter

Dringender Aufholbedarf

Die Sehnsucht nach unbeschwerter Zeit auf dem Wasser ist groß wie nie. Exotische Winterreviere liegen ...

Ressort Reviere & Charter

Freiheit mit Grenzen

Mit der Öffnung der kroatischen Grenze für Touristen rückt ein Urlaub an der Adria in greifbare Nähe. ...

Ressort Reviere & Charter
PDF-Download

Heimatgefühle

Ferien in Österreich sind heuer stark angesagt. Auf entspannte Stunden am Wasser muss dabei nicht ...

Ressort Reviere & Charter

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Noch kann der Chartermarkt den Umsatzeinbruch aufgrund der Corona-Pandemie wegstecken. Längerfristig sind ...

Ressort Reviere & Charter

Ungleicher Kampf

Kurzer Klick statt persönliches Gespräch, digitale Plattform statt lokale Agentur – wie verändern die ...