Neue Yacht für Alex Thomson

Alex Thomson segelte erstmals auf seiner neuen Hugo Boss

Beim Velux5Oceans verlor er sein Schiff, nun ist er mit seiner Neuen wieder am Wasser: Der britische Solo-Segler Alex Thomson. 18 Monate lang dauerte die Entwicklung des 60-Füßers, der von Finot-Conq designt und bei Neville Hutton in 26.000 Arbeitsstunden gebaut wurde, das Ergebnis ist eine der innovativsten Yachent im Open-60-Zirkus mit einprägsamem, individuellem Look. Auffällig sind vor allem die zwei überdachten Steuerstände, die dem Steuermann besseren Schutz und perfekte Sicht ermöglichen sollen. Hugo Boss wurde Alex Thomson in allen Features auf den Leib geschneidert – nun wird sich weisen, wie sie sich im Wettkampf bewährt. Den ersten großen Auftritt gibt es bei Cowes Week und Fastnet Race, danach stehen die Weltumsegelungs-Regatten Barcelona World Race und Vendée Globe auf dem Programm.
www.alexthomsonracing.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres 2019

Zum Auftakt der boot in Düsseldorf wurden die Gewinner des European Yacht of the Year Awards 2019 vergeben

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Schlicht und ergreifend

Der 102 Jahre alte schwedische Schärenkreuzer Prinsessan hat am Wolfgangsee ein neues Zuhause und mit Ivo ...

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Die Schöne ist ein Biest

Die 58 Meter lange Ngoni ist ein Vermächtnis des bekannten Yachtdesigners Ed Dubois. Schwungvolle, ...

Ressort News Segelyachten

Starke Partnerschaft

Positive Bilanz der Zusammenarbeit von HanseYachts AG und Privilege

Ressort News Segelyachten

Kühne Kämpfer

Hans Spitzauer will seiner Lago26 Flügel verleihen und damit auf europäischen Binnengewässern reüssieren, ...

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres

Heuer fand die EYOTY-Wahl zum 15. Mal statt. Die fünf Sieger wurden zum Auftakt der boot in Düsseldorf gekürt