Antarctica Cup, Fedor Konyukhov im Ziel

Fedor Konyukhov setzt mit 102 Tagen den Meilenstein für den Antarctica Cup

Der russische Abenteurer Fedor Konyukhov ist im Ziel: In 102 Tagen umrundete er allein und nonstop die Antarktis und war damit der erste, der die Rennstrecke des zukünftigen Antarctica Cup erfolgreich bewältigte. Zum allergrößten Teil steuerte Konyukhov seine 85-Fuß-Yacht durch die Roaring Forties und Furious Fifties und war dabei mit Stürmen, Kälte, Eisbergen und der permanenten Gefahr einer Walkollision konfrontiert. Als Start- und Zielpunkt diente der westaustralische Hafen Albany, wo er nach rund 16.400 Meilen wohlbehalten wieder an Land ging. „Jetzt freue ich mich auf ein dickes Steak, eine Dusche, saubere Bettwäsche und zwölf Stunden Schlaf“, brachte der 56-Jährige, der zuvor bereits drei Mal die Welt umsegelt hatte, seine aktuellen Bedürfnisse nach vollbrachtem Gewaltakt auf den Punkt.
Der Antarctica Cup wurde von Bob Williams und seinem Team konzipiert, er soll quasi als permanente Rennstrecke jährlich von Dezember bis März für Rekordversuche zur Verfügung stehen.
www.antarcticacup.com
www.konyukhov.ru

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Fahrtenregatten Adria

Termine 2021: Überblick über die derzeit gültigen Regatta-Events heimischer Veranstalter

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...

Ressort Regatta

Schlagkräftige Kombi

Lara Vadlau, die erfolgreichste Steuerfrau Österreichs, kehrt auf die Regattabahnen zurück. Gemeinsam mit ...

Ressort Regatta

Lost in Translation

Unklare Ansagen der Wettfahrtleitung sorgten bei der ersten Etappe von Les Sables d'Olonne nach La Palma ...