Historischer Erfolg

49er: Delle-Karth und Resch gewinnen als erste Österreicher den Gesamtweltcup

Rang fünf in Weymouth war zwar nicht ganz nach dem Geschmack des erfolgverwöhnten Duos, aber die Platzierung reichte, um sich den Gesamtweltcup in der 49er-Klasse zu sichern. Nico Delle-Karth und Niko Resch schrieben damit Geschichte, hat doch kein anderer Österreicher zuvor dieses Kunststück geschafft. Der Sailing World Cup, der für alle olympischen und paraolympischen Klassen ausgeschrieben ist, wurde von der ISAF nach den Spielen 2008 ins Leben gerufen und machte heuer an sieben Locations Station. Insgesamt nahmen über 2.500 Segler aus 72 Nationen teil.
 Delle-Karth/Resch zogen der Konkurrenz mit zwei zweiten (Miami, Hyeres), zwei dritten (Kiel, Medemblik) und einem vierten Rang (Palma) davon und durften sich über einen Vorsrpung von 9 Punkten auf die Zweitplatzierten freuen. Nächstes Jahr sollen Asien und Afrika als Veranstalter ins Boot geholt sowie Preisgelder ausgeschüttet werden.

England Weltcup 2010, Endstand:

49er (60 Tln.)
 1. Nathan Outteridge/Ian Jensen AUS 65
 10. Nico Delle Karth/Niko Resch AUT 119 (BDF),2,4,6,14,6,7,1,1,16,20,18,14,5)
 22. Thomas Zajac/Thomas Czajka AUT 164 (8,7,19,11,(DNC),18,13,22,20,6,10,24,6)

Star (36 Tln.)
 1. Fredrik Loof/Johan Tillander SWE 43
 17. Hans Spitzauer/Adi Lüzlbauer AUT 140 (14,6,23,15,20,(OCS),10,15,15,21)

470er (60 Tln.)
 1. Pierre Leboucher/Vincent Garos FRA 31
 23. Matthias Schmid/Florian Reichstädter AUT 90 (5,21, (BDF),7,16,8,3,30)

Finn (51 Tln.)
 1. Giles Scott GBR 44
 24. Florian Raudaschl AUT 175 (DSQ),18,26,14,29,17,21,15,24,11)

Laser (180 Tln.)
 1. Tom Slingsby AUS 62
 24. Andreas Geritzer AUT 148 (17,13,4,15,4,5,32,41,17,(43)
 142. Matthias Sailer AUT 313 (38,(49),42,41,37,35,18,45,23,34)

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2022.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2022. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta

Auf die Plätze, fertig, los!

Mitte Jänner startet vor Alicante die 14. Auflage von The Ocean Race. Judith Duller-Mayrhofer fasst die ...

Ressort Regatta

Triumph und Tragödie

Transatlantik. Die Solo-Regatta von St. Malo nach Guadeloupe hat einen neuen Streckenrekord sowie ...

Ressort Regatta

Krönender Abschluss

Beim hochkarätig besetzten Rolex Swan Cup glänzten das österreichische Stella-Maris-Team sowie andere ...

Ressort Regatta

Einsame Kämpfer

Seit Anfang September läuft mit dem Golden Globe Race ein Retro-Rennen im Geist der Pioniere, das solo und ...