Aus für den MedCup

Regattaserie für die Transpac 52 wird 2012 nicht gesegelt

Per Presseaussendung gaben die Organisatoren bekannt, dass es 2012 keinen MedCup geben werde und lieferten auch die Begründung dafür: Zu wenig Teilnehmer, zu wenig Finanzkraft bei den Veranstaltern der Regatten in Portugal, Spanien und Italien sowie zu wenig Geld von Sponsoren; Hauptsponsor Audi ist vor Kurzem abgesprungen, das war offensichtlich der Anfang vom Ende.
Mit ein Grund für den Niedergang – heuer waren nur noch sieben Teams regelmäßig dabei – dürfte die Tatsache sein, dass der America’s Cup auf Multihulls gesegelt wird und die großen AC-Syndikate ihre Teams daher zum Üben lieber in Serien wie Extreme40 schicken. Monohull ist derzeit eben nicht angesagt.
www.medcup.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Fahrtenregatten Adria

Termine 2021: Überblick über die derzeit gültigen Regatta-Events heimischer Veranstalter

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...

Ressort Regatta

Schlagkräftige Kombi

Lara Vadlau, die erfolgreichste Steuerfrau Österreichs, kehrt auf die Regattabahnen zurück. Gemeinsam mit ...

Ressort Regatta

Lost in Translation

Unklare Ansagen der Wettfahrtleitung sorgten bei der ersten Etappe von Les Sables d'Olonne nach La Palma ...