Aus für Groupe Bel und Mirabaud

Kielschaden, Mastbruch: Zwei Teams müssen im Barcelona World Race aufgeben

Endstation Ushuaia: Die Franzosen Kito de Pavant und Sébastien Audigane mussten nach starker Leistung das Zwei-Mann-Rennen um die Welt vorzeitig beenden. Auf ihrer Yacht Groupe Bel war der Kiel locker geworden, man hatte sich aber noch mit eigener Kraft in den südamerikanischen Hafen Ushuaia retten können. Eine Reparatur vor Ort ist nicht möglich, Groupe Bel wird vermutlich per Frachter nach Frankreich zurückkehren.

Ein Mastbruch bei Starkwind und schwerem See zwang Mirabaud zur Aufgabe. Dominique Wavre und seine Partnerin Michèle Paret blieben unverletzt, hatten aber alle Hände voll zu tun, damit der zunächst nur im oberen Bereich gebrochene Kohlefasermast keine Folgeschäden anrichtete, denn das abgebrochene Stück schlug durch den Seegang wild um sich und zerstörte weitere Teile am Mast. Deshalb entschloss sich Wavre, den Großbaum als Notrigg zu sichern, und den gesamten Mast so kontrolliert wie möglich zu „fällen“. Dabei ging nur die Seereling zu Bruch, Rumpf und Deck blieben jedoch unversehrt. Erschwert wurde die Situation durch den schlechten Allgemeinzustand von Paret, die an Blutarmut leidet und sehr geschwächt ist; Wavre agierte deshalb schon seit Tagen als Solo-Skipper. Mirabaud befindet sich derzeit 650 Seemeilen östlich von Argentinien und 400 Seemeilen nördlich der Falklandinseln.

Nach dem Ausfall von Président , deren Crew schon Mitte Januar bei den Kapverdischen Inseln aufgab, und Foncia Ende Januar vor Kapstadt (beide Mastbruch) sind nur noch zehn Yachten im Rennen, außerdem liegt die Central Lechera Asturiana der beiden Spanier Juan Merediz und Fran Palacio nach einem Mastbruch seit einer Woche in Wellington/Neuseeland fest; eine Wiederaufnahme des Rennens scheint für sie immer unwahrscheinlicher.

An der Spitze liegen nach wie vor Jean-Pierre Dick und Loïck Peyron auf Virbac-Paprec , gefolgt von Iker Martínez und Xabi FernÁndez auf Mapfre .

www.barcelonaworldrace.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2016. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, Jugendklassen, Werftklassen, ÖM-Klassen sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2016

Platz um Platz. Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta
PDF Downloaden









 

Fahrtenregatten Adria

Termine 2017: Österreichische Fahrtensegler-Regatten in der Adria

Ressort Regatta

Transat Jacques Vabre

Zwei 100-Fuß-Multihulls unterschiedlicher Altersklassen lieferten sich einen erbitterten Zweikampf, die ...

Ressort Regatta

Bowmeester und Burling

Die World Sailing Awards wurden in Mexiko vergeben

Ressort Regatta

Austro-Blokart-Piloten auf der Überholspur

Andreas Burghardt und Levente Csaszar holten jeweils Silber bei der Europameisterschaft der Landsegler

Ressort Regatta

Hoffnung für die Zukunft

Optimist-Segler Paul Clodi darf sich über eine ausgezeichnete Saison 2017 freuen