Barcelona World Race, zwei Zwischenstopps

Vier der ursprünglich neun Teilnehmer am Barcelona World Race sind bereits ausgeschieden, zwei weitere müssen einen Stopp einlegen

Das Barcelona World Race führt eigentlich nonstop um den Globus – doch das scheint kaum einer zu schaffen. Fünf Yachten sind noch im Rennen, zwei davon gaben bekannt, dass man in Wellington einen Zwischenstopp einlegen wolle. Die bislang Zweitplatzierten, Alex Thomson und Andrew Cape, befinden sich derzeit dort und bringen die Ruderanlage ihrer Hugo Boss in Ordnung, auf Temenos 2 gilt es ein Problem mit dem Kiel zu lösen, die Yacht wird demnächst in Wellington einlaufen. Beide Teams kassieren dafür eine 48-Stunden-Strafe – der Polster der führenden Paprec-Virbac wird damit immer beruhigender. Deren Skipper Jean-Pierre Dick und Damian Foxall haben die Cook Strait und damit die Hälfte der Strecke bereits hinter sich und segeln derzeit in den Südpazifik.
www.barcelonaworldrace.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...