Bermuda Gold Cup

Deutliche Erhöhung des Preisgeldes beim Bermuda Gold Cup

Der King Edward VII Gold Cup, der von 9. bis 14. Oktober auf den Bermudas stattfindet, lockt die Teilnehmer mit einem Preisgeld in Rekordhöhe. Um insgesamt 100.000 Dollar wird gesegelt, der Gewinner geht mit 35.000 Dollar nach Hause. Voriges Jahr gab es „nur“ 25.000 Dollar für den Sieg. Möglich gemacht wurde die fette Prämienerhöhung durch neue Sponsoren. Dementsprechend prominent ist die Starterliste. Neben den Finalisten des Vorjahres, Ian Williams aus Großbritannien und Mathieu Richard aus Frankreich, hat auch ein illustres Trio aus dem Americas Cup genannt: Gavin Brady, Afteguard-Mitglied von BMW Oracle, Paolo Cian, Steuermann von Shosholoza und Victory-Skipper Magnus Holmberg.
Der King Edward VII Gold Cup, um den 1907 zum ersten Mal gesegelt wurde, ist die einzige Regatta im Rahmen der Match Race World Tour, die in Nordamerika ausgetragen wird.
www.bermudagoldcup.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...