BMW Austria Race Trophy

Fritz Renner gewinnt vor Hubert Raudaschl die Jahreswertung der österreichischen Charter-Offshoreszene

Der Deutsche Fritz Renner gewann heuer mit seiner Bavaria 47 beim Kornati Cup und bei der Offshore Challenge die Klasse ohne Spi. Da nur die zwei besten Resultate zählen, reichte dies zum Sieg in der Jahreswertung der BMW Austria Race Trophy, die von den Charterfirmen Pitter, Hofbauer, CSI, Mayer sowie von BMW Austria organisiert wird. Auf Platz zwei klassierte sich Evergreen Hubert Raudaschl (Grand Soleil 37), Dritter wurde Alexander Litvinov.
Weiters zählen Hofbauer-, CSI- und Business Cup zu diesem Ranking, in dem nur Fahrtenyachten gewertet werden.
Die Preisverteilung und die Übergabe der tollen Preise – drei Charterwochen – finden am Samstag, den 22. November um 15 Uhr auf der Vienna Boat Show statt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Triumph und Tragödie

Transatlantik. Die Solo-Regatta von St. Malo nach Guadeloupe hat einen neuen Streckenrekord sowie ...

Ressort Regatta

Krönender Abschluss

Beim hochkarätig besetzten Rolex Swan Cup glänzten das österreichische Stella-Maris-Team sowie andere ...

Ressort Regatta

Einsame Kämpfer

Seit Anfang September läuft mit dem Golden Globe Race ein Retro-Rennen im Geist der Pioniere, das solo und ...

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...