Bulle kaum zu bändigen

Extreme 40: Höhen und Tiefen für das Team um Roman Hagara vor Sete

Mehr zum Thema: Extreme 40

Fad war es nicht im französischen Sete, wo der Extreme40-Zirkus die Saison in Europa startete: Jede Menge Wind, jede Menge Zwischenfälle, jede Menge Materialprobleme. Davon konnte auch das Red Bull Team um Roman Hagara und Hans Peter Steinacher ein Lied singen. Hydraulik kaputt, Mast kaputt, Gennaker kaputt – der angepeilte Podestplatz war so nicht drin. Zwischendurch gab es aber durchaus auch Erfolgserlebnisse, zum Beispiel zwei Tagessiege, dennoch war insgesamt nicht mehr als ein sechster Platz zu holen. Da Hagara konstatierte, dass dem Team ein paar Extrastunden am Wasser nicht schaden würden, kommt der Karbon-Kat nun an den Bodensee, wo das Quartett intensiv trainieren will.
Der Sieg in Sete ging an die Lokalfavoriten, das französische Team Groupe Edmond de Rothschild.
www.extremesailingserieseurope.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...