German Sailing Grand Prix

BMW Oracle, Team Shosholoza und United Internet Team Germany segeln ab Donnerstag einen Schaukampf vor Kiel

Der Louis Vuitton Act 12 und damit die letzte Regatta im Rahmen des 32. America’s Cup für heuer ist zwar vorbei, drei der zwölf Teams liefern sich aber vor der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt unter dem Titel "German Sailing Grand Prix" einen Showdown. BMW Oracle (USA), Shosholoza (Südafrika) und United Internet Team Germany, also jene Syndikate mit deutscher Beteiligung, werden in Kiel dicht vor den Augen des Publikums Fleet- und Matchraces austragen – damit treffen zum ersten Mal in der 155-Jährigen Geschichte der ältesten Sporttrophäe der Welt drei aktuellen Herausforderer in Deutschland bei einem Wettkampf aufeinander.
Die drei Skipper Chris Dickson (BMW Oracle), Mark Sadler (Shosholoza), und Jesper Bank (United Internet) werden sich, so hofft man, packende Positionskämpfe auf dem anspruchsvollen Revier der Kieler Innen- und Außenförde liefern, ein umfassendes Rahmenprogramm mit Grinderstationen, ferngesteuerten AC-Modellbooten und Matchracesimulation zum Mitmachen im Racevillage soll an vier Tagen bis zu 200.000 segelbegeisterte Besucher an die Förde locken.
Zum Auftakt des Events steht zunächst ein „Warm-up“ auf J-80 auf dem Programm, das erste Fleetrace, in dem alle drei Cupper gleichzeitig gegeneinander antreten, startet am Freitag, den 4. August.
Die Rennen werden live auf eine Großbildleinwand hinter der Aktionsbühne im Racevillage übertragen und kommentiert, wer hautnah dabei sein will, kann auch das tun, vom Dreimast-Traditionssegler Thalassa über das Elbtraumschiff Nordstern bis zu echten America’s Cuppern stehen diverse Begleitschiffe bereit.
Der erste German Sailing Grand Prix soll den eingefleischten Fans, aber auch den Segelinteressierten in Deutschland die Faszination America’s Cup näher bringen und zwar so authentisch wie möglich. Darin sind sich die drei
Syndikate einig, die dem Kieler Yacht-Club die Regattaorganisation übertragen haben. „Wir nehmen das ernst und werden mit einer Top-Mannschaft an den Start gehen“, versprechen die drei teilnehmenden Teams unisono.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Wahl-Freiheit

Regatten 2024: In dieser Tabelle finden Sie alle Regatten, die heuer in Kroatien von heimischen ...

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2023.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2023. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta
Bildstein/Hussl

OeSV nominiert Olympiastarter*innen

Segelnationalteam Paris 2024

Ressort Regatta
Flughunde. Vor Marseille wird auf foilenden Kite-Boards um olympische Medaillen gekämpft. Für Österreich fetzt Valentin Bontus um den Parcours

Brett-Geschichten

Premierengast. Valentin Bontus wird im August bei der erstmals ausgetragenen olympischen Disziplin Formula ...

Ressort Regatta
Schlittenfahrt. Als Entschädigung für Kälte und Nässe bietet der Southern Ocean einen Adrenalinkick bei rasanten Downwind-Surfs. Sicherheit hat dabei oberste Priorität – Rettungsweste und Sicherheitsleine sind Pflicht

Gut gebrüllt

Clipper Race. Eine Regatta über den Southern Ocean ist das Ungemütlichste, das sich ein Hobbysegler antun ...

Ressort Regatta

Winterabenteuer in Punat

Die Winterpause gibt es in der Segelwelt keineswegs – im Gegenteil. Die Schweizer Segelliga und die ...