Katie Spithill gewinnt Rolex Osprey Cup

Katie Spithill gewinnt den Rolex Osprey Cup in Florida

Spithill auf dem Stockerl eines hochrangigen Matchrace-Events – das scheint eine Schlagzeile mit wenig Pfeffer zu sein. Aber: Es handelt sich nicht um den jungen Australier, der Luna Rossa im America’s Cup geskippert hat, sondern um dessen kleine Schwester. Das Talent für den Zweikampf am Wasser dürfte in der Familie liegen, denn Katie setzte sich gegen einige der besten Matchracerinnen der Szene durch, und schlug unter anderem die zweifache Weltmeisterin Sally Barkow. Im Finale traf sie auf Giulia Conti, eine Lady, die sich nicht nur am Matchrace-Parkett zu bewegen weiß – sie wird Italien bei den Olympischen Spielen 2008 im 470er vertreten.
Die vier Tage dauernde Regatta wurde auf Sonar gesegelt und vom St. Petersburg Yacht Club organisiert. In der Tampa Bay herrschten fantastische Bedingungen mit Wind zwischen 5 und 10 Knoten und herrlichem Sonnenschein.
In Florida müsste man sein ...
www.katiespithill.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF Downloaden









 

Fahrtenregatten Adria

Termine 2017: Österreichische Fahrtensegler-Regatten in der Adria

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2017. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, Jugendklassen, Werftklassen, ÖM-Klassen sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2017

Platz um Platz. Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Transat Jacques Vabre

Zwei 100-Fuß-Multihulls unterschiedlicher Altersklassen lieferten sich einen erbitterten Zweikampf, die ...

Ressort Regatta

Bowmeester und Burling

Die World Sailing Awards wurden in Mexiko vergeben

Ressort Regatta

Austro-Blokart-Piloten auf der Überholspur

Andreas Burghardt und Levente Csaszar holten jeweils Silber bei der Europameisterschaft der Landsegler

Ressort Regatta

Hoffnung für die Zukunft

Optimist-Segler Paul Clodi darf sich über eine ausgezeichnete Saison 2017 freuen