RC44 Weltmeisterschaft in Puerto Calero

Coutts ist dabei, Spithill fehlt, die Österreicher wollen aufzeigen

Mehr zum Thema: RC44

Das AEZ RC44 Sailing Team steigt ab morgen, 17. November in den WM-Ring und bekommt es neuerlich mit Segel-Legende Russell Coutts zu tun, der dieses Event der America´s Cup World Series vorzieht.
Die sechs Stationen umfassende RC44 Tour wird traditionell mit der Weltmeisterschaft abgerundet. Gesegelt wird vor Lanzarote, einem der windsichersten und attraktivsten Reviere in Südeuropa. Aus diesem Grund ist Puerto Calero neben Gmunden eine fixe Größe im jährlichen Regattakalender und bereits zum dritten Mal in Folge Schauplatz des WM-Rennens.
Für die alles entscheidende letzte Runde lässt Russell Coutts sogar den Start in der America´s Cup World Series sausen. Während der vierfache AC-Champion in spanischen Gewässern auf Goldjagd geht, segelt der WM-Titelverteidiger und zweite Oracle Racing Steuermann James Spithill vor San Diego, wo die AC45 Katamarane seit dem vergangenen Wochenende um die Wette brettern. Das amerikanische Syndikat gilt da wie dort als klarer Favorit, die heimische AEZ Crew will die ansprechenden Leistungen von zuletzt wiederholen und strebt einen Platz im Mittelfeld an.
An das Revier und die bisherigen WM-Einsätze haben die Österreicher gute Erinnerungen. Im Vorjahr feierten Rene Mangold, Christian Binder und Co. einen Tagessieg, unterm Strich kam ein guter zehnter Rang heraus. Heute wird das Spektakel mit einem Match Race Show Bewerb eröffnet, der publikumswirksam in Ufernähe stattfindet, am Donnerstag folgt der Kick off für die Fleet Race Serie. 15 Syndikate sind an der Linie, täglich sind zumindest drei Wettfahrten geplant. Die neuen Weltmeister stehen am 20. November fest.

Christian Binder (Taktiker):
“Das Revier ist ungemein selektiv und hat alles was Seglerherzen höher schlagen lässt. Wir haben uns hier immer sehr wohl gefühlt und wollen jetzt endlich die Ernte einfahren. Zuletzt sind wir phasenweise großartig gesegelt, haben uns aber durch Dummheiten um die Früchte des Erfolges gebracht. Wir wollen, dass sich unsere Leistung in der Ergebnisliste niederschlägt und werden um jeden Zentimeter raufen.“

www.rc44.com
www.rc44.at

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Fahrtenregatten Adria

Termine 2021: Überblick über die derzeit gültigen Regatta-Events heimischer Veranstalter

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2020. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2020

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...

Ressort Regatta

Schlagkräftige Kombi

Lara Vadlau, die erfolgreichste Steuerfrau Österreichs, kehrt auf die Regattabahnen zurück. Gemeinsam mit ...

Ressort Regatta

Lost in Translation

Unklare Ansagen der Wettfahrtleitung sorgten bei der ersten Etappe von Les Sables d'Olonne nach La Palma ...

Ressort Regatta

Gelungener Einstand

Beim Test-Event für den neuen Nationen-Bewerb SSL Gold Cup, der im Frühjahr 2022 erstmals stattfinden ...