Rund Um 2013

Neue Attraktionenen sollen mehr Zuschauern an den Bodensee locken

Mehr zum Thema: Bodensee
Am Freitag, 31. Mai 2013 fällt um 19.30 Uhr vor Lindau der Startschuss zur 63. Bodensee Rund Um

Am Freitag, 31. Mai 2013 fällt um 19.30 Uhr vor Lindau der Startschuss zur 63. Bodensee Rund Um

Die RUND UM ist mit rund 400 teilnehmenden Booten und 2.000 Seglern die größte Segelveranstaltung am Bodensee. Start ist am Freitag, 31. Mai 2013 um 19.30 Uhr vor Lindau. Der Kurs führt die Teilnehmer des Blauen Bandes und des Blauen Pokals nach Romanshorn, Konstanz, Überlingen und wieder nach Lindau. Das Kleine Blaue Band fährt nach Romanshorn, Konstanz und zurück nach Lindau. Aktuell haben über 150 Schiffe zur 63. RUND UM gemeldet, im Vergleich zu früheren Jahren ein gutes Ergebnis. Für Favoriten-Nennungen ist es noch zu früh.

Der Lindauer Segler-Club möchte den Zuschauern an Land mehr bieten und vor allem das Potenzial der schnellsten der schnellen Schiffe zeigen. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal das MUSTO Speedrace. Auf einer abgesteckten Strecke direkt unter Land holen die Mannschaften das letzte aus ihren Schiffen. Der Schnellste bekommt 1.000 Euro Preisgeld der Firma MUSTO. „Wir machen einen Versuch,“ wirbt Andreas Ober, der Vorsitzende des LSC für die Attraktion. „Ich bin sicher, die Mannschaften werden sich alle gewaltig anstrengen, beim Speedrace geht es nicht nur ums Preisgeld, sondern auch ums Renommee. Wer hat das absolut schnellste Boot.“

Jedes Schiff segelt in einem Zeitfenster mit fliegendem Start den abgesteckten Kurs ab. Wer die etwa 500 Meter lange Strecke am schnellsten bewältigt, ist Sieger. „Erlaubt sind alle Segel, es gibt keine Vermessungsvorschriften,“ zeigt sich der Wettfahrtleiter der RUND UM, Hubert Henzler gespannt. „Aber natürlich gehört auch ein klein wenig Glück dazu, wer in seinem Startfenster gerade eine Böe mit mehr Wind erwischt, hat natürlich einen Vorteil.“ Starten dürfen alle Segelboote und Surfbretter, aber keine Kites.

Das MUSTO Speedrace ist aber nicht die einzige Attraktion. Das GPS-Tracking wird nach dem großen Anklang im vergangenen Jahr weiter ausgebaut. „Zur 63. RUND UM haben wir 75 Tracker, 2012 waren es noch 50,“ so Andreas Ober. Im Internet kann man live verfolgen, welche Mannschaft gerade die Nase vorn hat, wer den richtigen Riecher hatte, wer in die Flaute segelt. „Das waren im vergangenen Jahr spannende Positionskämpfe. Mit dem GPS-Tracker haben wir die RUND UM aus dem Dunkel der Nacht geholt.“

www.lsc.de

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Krönender Abschluss

Beim hochkarätig besetzten Rolex Swan Cup glänzten das österreichische Stella-Maris-Team sowie andere ...

Ressort Regatta

Einsame Kämpfer

Seit Anfang September läuft mit dem Golden Globe Race ein Retro-Rennen im Geist der Pioniere, das solo und ...

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...