Leider nein

Statt der erhofften Medaillen zwei vierte Plätze bei der Zoom8-JEM in Neusiedl am See

Am vorletzten Tag hatte es noch ganz nach zwei Medaillen für die österreichische Flotte ausgesehen, doch dann kam die zehnte und letzte Wettfahrt und die Plätze am Stockerl waren dahin. Die Kärntnerin Valentina Faihs, die für den YC Podersdorf startet und als Führende in dieses Race ging, vergab bei ganz leichtem Wind auf verkürzter Bahn mit Rang sechs ihre Chancen und beendete die Heim-EM auf dem undankbaren vierten Platz, ebenso ging es ihrem Landsmann Marino Müller, der von drei auf vier abrutschte. Lokalfavorit Calvin Claus landete auf Platz fünf. Die mannschaftliche Leistung ist dennoch erfreulich, mit Anna Luschan, die die letzte Wettfahrt gewinnen konnte und die Serie auf Rang sieben beendete, landete ein weiteres Mitglied des Austro-Teams in den Top Ten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...