Volvo Youth Sailing ISAF World Championships

Rekordflotte bei den Volvo Youth Sailing ISAF World Championships in Großbritannnien

281 Mädels und Burschen aus 63 Nationen nahmen an den Volvo Youth Sailing ISAF World Championships 2006 teil, das ist Rekord für dieses Event, das seit 35 Jahren ausgetragen wird. Schauplatz war die Weymouth and Portland National Sailing Acadamy, die 2012 die olympischen Segelbewerbe beherbergen wird – vielleicht ein Déjà-Vu für das eine oder andere Talent.
Erfolgreichste Nation dieser Veranstaltung war Italien, eine Nation die die Volvo Trophy, die dafür vergeben wird, noch nie zuvor gewonnen hatte.
Die österreichische Delegation hatte bei den Stockerlplätzen nichts mitzureden, zeigten aber durchaus ansprechende Leistungen:
Vroni Haid wurde im Laser-R 19., Surfer Christian Klinka 20. und das 420er-Duo David Bergehr/Markus Linhart 29.

Hier die Medaillengewinner aller Klassen:

420 Burschen
1. Sebastian Peri Brusa/Santiago Masseroni, ARG, 29 points
2. Sam Kivell/Max Taylor, AUS, 29
3. Marcos Adler/Bruno Leal Faria, BRA, 33

420 Mädchen
1. Belinda Kerl/Chelsea Hall, AUS, 21
2. Agueda Suria/Marta Martinez-Pons, ESP, 33
3. Sarah Tan/Tze Ting, SIN, 37

Laser Burschen
1. Luke Ramsay, CAN, 33
2. Emil Ccedergard, SWE, 35
3. Igor Lisonvenka, RUS, 45

Laser Mädchen
1. Tina Mihelic, CRO, 15
2. Marit Bouwmeester, NED, 28
3. Maiken Foght Schutt, DEN, 29

Board Burschen
1. Lukasz Grodzicki, POL, 12
2. Fabian Heidegger, ITA, 24
3. Pierre Le Coq, FRA, 33

Board Girls
1. Laura Linares, ITA, 13
2. Maayan Davidovich, ISR, 25
3. Malgorzata Bialecka, POL, 28

Hobie 16
1. Tom Phipps/Richard Glover, GBR, 11
2. Bruno Vilela Frey/Ricieri Vidal Marchi, BRA, 34
3. Jenna Mai Hansen/Jonathan Bay, DEN, 35

www.youthworlds.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2022.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2022. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta

Auf die Plätze, fertig, los!

Mitte Jänner startet vor Alicante die 14. Auflage von The Ocean Race. Judith Duller-Mayrhofer fasst die ...

Ressort Regatta

Triumph und Tragödie

Transatlantik. Die Solo-Regatta von St. Malo nach Guadeloupe hat einen neuen Streckenrekord sowie ...

Ressort Regatta

Krönender Abschluss

Beim hochkarätig besetzten Rolex Swan Cup glänzten das österreichische Stella-Maris-Team sowie andere ...

Ressort Regatta

Einsame Kämpfer

Seit Anfang September läuft mit dem Golden Globe Race ein Retro-Rennen im Geist der Pioniere, das solo und ...